Stadtschule begeistert rund 110 Kinder mit der sechsten Auflage der Frühlingsspiele

Jede Menge Spaß in der Sporthalle

Auch das Balancieren auf großen Gymnastikbällen gehört zum Programm. Hilfestellung ist gewährleistet. - Foto: Menker

Rotenburg - Die Mädchen und Jungen können kaum erwarten, dass es endlich los geht. Sie sitzen mit ihren Laufzetteln in der Hand auf der Tribüne, während die angehenden Sozialassistenten von den Berufsbildenden Schulen (BBS) Rotenburg die letzten Handgriffe erledigen. Mit dem Startschuss gibt es dann kein Halten mehr: Die Erstklässler und die Kinder, die im Sommer vom Kindergarten an die Stadtschule wechseln, stürmen die 13 Stationen – die inzwischen sechsten Frühlingsspiele in der Adolf-Rinck-Sporthalle starten mit einem Freudenschrei aus 110 Kehlen.

„Es geht ums gegenseitige Kennenlernen und darum, den Mädchen und Jungen aus den Kindergärten den Übergang in die Schule zu erleichtern“, sagt Ulf Becker, Lehrer an den BBS. Die Frühlingsspiele sorgten also nicht nur für reichlich Bewegung, sondern ermöglichten mit Blick auf den Sommer auch das Wiedersehen. Becker, seine BBS-Kollegin Hiltrud Wehling sowie die beiden Stadtschule-Lehrerinnen Claudia Goldschmidt und Saphina Hampfe haben die grundsätzliche Koordinierung übernommen und nicht weniger Freude an dem, was sich da während der zwei Stunden in der Halle abspielte, als die Kinder selbst. Für die Kleinen stellten einige der liebevoll hergerichteten Stationen durchaus eine sportliche Herausforderung dar. Aber: Wenn es sein musste, gab es auch die nötige Hilfe. J men

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Nach Barcelona-Terror: Polizei vereitelt Anschlag in Badeort

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Podiumsdiskussion vom RWF und der Kreiszeitung zur Bundestagswahl

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Fachwerkhaus „Siedenburg“ in Kirchweyhe bald Geschichte

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

1500 Schützen feiern in Westervesede

1500 Schützen feiern in Westervesede

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist nun Partnerschule des DFB

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Kommentare