Rotenburger Kreiszeitung geht ins Jubiläumsjahr

150 Jahre alt und immer noch modern

+
Im vergangenen Jahr ist das neue Gebäude fertig gestellt worden – in diesem Jahr wird die Rotenburger Kreiszeitung  150 Jahre alt. 

Rotenburg - Von Hans Willms. Totgesagte leben länger. Und das ist gut so. Als die elektronische Konkurrenz Mitte der 80er-Jahre mit Macht auf den Markt drängte, formulierten Skeptiker bereits die ersten Grabesreden. Doch die Zeitung gibt es immer noch. Und auch die Rotenburger Kreiszeitung erfreut sich bester Gesundheit. In diesem Jahr feiert das Blatt seinen 150. Geburtstag.

150 Jahre Rotenburger Kreiszeitung bedeuten natürlich auch 150 Jahre treue Leser und 150 Jahre treue Werbekunden – sie alle sind es, die die Zeitung von heute gleichermaßen wie die Zeitung von gestern unterstützen und erhalten. Und es beweist, dass viele Menschen immer noch nicht auf das gedruckte Wort auf echtem Papier verzichten möchten. Das zeigt: Auch im Wettbewerb zum Radio, zum Fernsehen und eben auch zum Internet – Zeitung hat Zukunft.

Die Rotenburger Kreiszeitung bietet einiges, was andere Medien nicht bieten können. Denn kein anderes Medium ist jeden Tag so dicht dran. Nur die Zeitung ist es schließlich, die aus dem direkten Umfeld ihrer Leser berichtet, vom Straßenfest, aus dem Ratssaal, vom Konzertabend oder aus dem Vereinsleben. Die Rotenburger Kreiszeitung bietet ein komplettes Spiegelbild des Geschehens in der Heimat, und zwar mit all seinen Facetten.

Ganz nah dran

Die Rotenburger Kreiszeitung aber spannt den Bogen auch zwischen der Kreisstadt, Sottrum, Scheeßel, Fintel oder Visselhövede, Berlin und Brüssel, Europa und dem Rest der Welt – unendliche thematische Weiten und eben doch ganz nah dran. All diese Facetten zu erfassen, zu hinterfragen, zu beleuchten, zu erläutern, zu kommentieren oder nur ganz einfach darzustellen, darum ist die Redaktion tagtäglich bemüht.

Das Internet ist für die Zeitung übrigens nicht nur Konkurrenz, sondern wertvolle Ergänzung. Es wird die Zeitung nie ersetzen, aber immer unterstützen. Mehr als drei Millionen Besucher im Monat auf kreiszeitung.de sprechen eine deutliche Sprache.

Zeitung hat Zukunft

Loriot hielt die Zeitung auch deshalb für unersetzlich, weil er nur damit und eben nicht mit dem Computer nasse Schuhe zum Trocknen ausstopfen kann. Wir meinen, unseren Lesern Tag für Tag gute Argumente in die Hand zu geben, nicht ausschließlich den handlich-praktischen Nutzwert zu sehen. 

Die Zeitung ist und bleibt das wichtigste und verlässlichste Informationsmedium für die Menschen vor Ort. Und sie ist viel moderner als viele Kritiker glauben wollen, schließlich entsteht sie jeden Tag neu. Deshalb werden wir auch den nächsten runden Geburtstag feiern. Wie gesagt: Zeitung hat Zukunft.

Verlag und Redaktion werden das Jubiläum zum Anlass nehmen, über das ganze Jahr mit verschiedenen Aktionen und Angeboten gemeinsam mit ihren Lesern zu feiern. Den offiziellen Geburtstag feiert die Zeitung am 2. Juli. Wir werden berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Meistgelesene Artikel

Prozess um Blutrache-Mord von Visselhövede beginnt: Anklage spricht von Hinrichtung

Prozess um Blutrache-Mord von Visselhövede beginnt: Anklage spricht von Hinrichtung

Knotenpunkt L 130-Fuhrenkamp-Vareler Weg soll ausgebaut werden

Knotenpunkt L 130-Fuhrenkamp-Vareler Weg soll ausgebaut werden

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

83-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall in Barchel tödlich verletzt

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Ausschuss befasst sich mit Bau des Helvesieker Feuerwehrhauses

Kommentare