Anfrage einer italienischen Firma

Rotenburg will keinen Großschlachthof

+
26 000 Schweine sollten täglich in Rotenburg getötet werden.

Rotenburg - Von Michael Krüger. Die Stadt Rotenburg hat eine Anfrage des italienischen Unternehmens Bresaole Pini nach Gewerbeflächen abgelehnt. Im Gewerbegebiet Hohenesch sollte nach Angaben von Bürgermeister Andreas Weber (SPD) auf einer Fläche von insgesamt 100.000 Quadratmetern ein Großschlachthof entstehen. Nachdem bereits andere Kommunen in Norddeutschland entsprechende Pläne abgelehnt hatten, hat sich auch die Verwaltung und der Verwaltungsausschuss dagegen entschlossen.

Die Anfrage war im Rathaus am vergangenen Montag eingegangen, so Weber. Am Mittwoch habe sich dann der Verwaltungsausschuss einstimmig gegen den Verkauf der Flächen entschieden. Der Fleischkonzern Bresaole Pini hegt nach Branchenangaben schon länger den Wunsch, sich in Deutschland anzusiedeln. 

Erst im September hatte sich der Landkreis Cloppenburg gegen den Bau eines Großschlachthofs der Italiener dort ausgesprochen. In Rotenburg hätten laut Weber bis zu 26.000 Schweine täglich geschlachtet werden sollen. Der Konzern habe von rund 1000 Arbeitsplätzen gesprochen. „Wir waren uns über alle Fraktionen hinweg einig, dass wir das auf keinen Fall machen wollen“, so Weber. Ein solcher Betrieb hätte nicht zu Rotenburg gepasst. Vielmehr setze man auf die Ansiedlung kleinerer, mittelständischer Betriebe.

In Cloppenburg hatte Landrat Johann Wimberg (CDU) auf die schon großen Herausforderungen in Sachen Integration von Beschäftigten aus dem Ausland verwiesen. Es sei zu erwarten, dass die überwiegende Zahl der Mitarbeiter über Werkverträge beschäftigt würde. Die Unterbringung der neuen Mitarbeiter sei schwierig. Der Schlachthof sei aber auch wegen der landwirtschaftlichen Entwicklung und der Wasser- und Abwasserthematik ein Problem.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

So werden Maronen im Backofen zubereitet

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kommentare