Inga Bruns Deutschlands Beste

Industrie- und Handelskammer zeichnet die erfolgreichsten Auszubildenden aus

+
Die prüfungsbesten Auszubildenden des Landkreises Rotenburg wurden von der IHK Stade in Verden geehrt. 

Verden/Rotenburg - Von Henning Leeske. „Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind“, ging IHK Präsident Thomas Windgassen auf die aktuelle starke Nachfrage nach Fachkräften mit seinem Zitat von Henry Ford ein.

Die Industrie und Handelskammer (IHK) für den Elbe Weser Raum hatte die prüfungsbesten Auszubildenden in die Verdener Stadthalle geladen, um sie in einer Feierstunde zu prämieren. Junge Mitarbeiter müssten ihre Fähigkeiten ständig ausbauen, um im Wettbewerb zu bestehen. Daher sei der Abschluss der Ausbildung nur eine Zwischenstation, denn „Wissen und Kompetenzen sind die entscheidenden Schlüssel in der Arbeitswelt von morgen“, so Windgassen.

Auf dem Weg der Weiterbildung stünde die IHK Stade gewissermaßen gerne weiter zur Verfügung. „Ich kann Ihnen nicht sagen, was die Zukunft bringt – aber eines ist sicher: Gut ausgebildete Fachkräfte werden immer benötigt.“, sprach Windgassen den Prämierten zu.

Inga Bruns (2.v.l.) hat bundesweit den besten Abschluss in ihrem Bereich.

Viele der Prüfungsbesten kamen aus dem Landkreis Rotenburg und stellten somit die größte Gruppe der insgesamt 85 Fachkräfte von Cuxhaven bis Verden. Das Berufsspektrum der Rotenburger war auch am vielfältigsten: Vom Fachlageristen zum Techniker und bis hin zur Verkäuferin. Eine Fachkraft in der Gastronomie hatte sogar eine so hervorragende Prüfung abgelegt, dass sie die bundesbeste Absolventin für diesen Beruf ist. Die gebürtige Scheeßelerin Inga Bruns genoss die Ausbildung bei der Lebenshilfe Rotenburg-Verden und ist noch immer ganz begeistert von ihrem Erfolg. „Plötzlich bekam ich einen Brief, in dem stand, dass ich die beste Prüfung in ganz Deutschland abgelegt habe“, erzählte sie nach der Ehrung. Sie fühle sich bei dem Ausbildungsbetrieb sehr wohl und wolle mit dem sehr guten Abschluss auch weiterhin dort arbeiten. Darüber war ihr Chef Jörn Steppat, der Bereichsleiter Arbeit bei der Lebenshilfe, sehr erfreut.

Eigene Leistung formt Persönlichkeit

„Wir brauchen immer so engagierte und hervorragend qualifizierte Mitarbeiter wie Inga Bruns“, sagte Steppat. Anfang Dezember geht es dann für die Fachkraft in der Gastronomie nach Berlin zur großen Feierstunde auf Bundesebene. Auch zu der Feier in Hannover für die landesbesten Prüflinge ist Bruns eingeladen.

„Persönlichkeiten werden durch Arbeit und eigene Leistung geformt.“

Außerdem wandte sich die Hauptgeschäftsführerin der IHK Stade Maike Bielfeldt an die geladenen Gäste mit den Worten von Albert Einstein: „Persönlichkeiten werden nicht durch Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.“

Alle geehrten Fachkräfte gehören zu den drei Prozent der Absolventen, die ihre Prüfung mit einem hervorragenden Ergebnis bestanden haben. Bielfeldt verglich die Ausbildungszeit mit einem Wettbewerb beim Iron Man. Gleich bei der ersten Teilnahme brauche man einen langen Atem, um die bis zu drei Jahre lange Ausbildung durchzuhalten. „Sie haben nicht nur geschafft bei einer Meisterschaft dabei zu sein, sondern sogar das Siegerpodest zu erreichen.“, sagte sie. Wie die Leistungssportler beim Iron Man hätten diese Auszubildenden ein professionelles Umfeld und ein ganzes Team an Unterstützern. Deswegen galt ihr großer Dank auch den Ausbildern und den Berufsschulen für ihr Engagement im dualen Ausbildungssystem.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Nach Zwischenfall an Kita: Verwirrter Mann erneut mit Messer unterwegs

Nach Zwischenfall an Kita: Verwirrter Mann erneut mit Messer unterwegs

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

„Das ist ein richtiges Elend“

„Das ist ein richtiges Elend“

Traktor brennt auf Acker aus

Traktor brennt auf Acker aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.