Informationsbesuch bei der Lebenshilfe

Weber im Haus für Kinder

+
Bürgermeister Andreas Weber (r.) und Burkhard Bahr vor dem Messgerät.

Rotenburg - Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD) schlug am Montagmorgen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen informierte er sich über die Kinderbetreuung der Lebenshilfe Rotenburg-Verden an der Wittorfer Straße und zum anderen über die Sachlage zu gemeldeten Geschwindigkeitsübertretungen in diesem Bereich.

Der Bereichsleiter Kinder und Familie der Lebenshilfe, Burkhard Bahr, und die pädagogische Leiterin Marina Brandt, stellten das Haus für Kindervor: Es biete gute Betreuungsmöglichkeiten und Förderung von Kindern bis zum Schulalter. Gerade die ersten Lebensjahre seien entscheidend für die Entwicklung eines Kindes, hieß es. „Darum legen wir viel Wert darauf, die jungen Menschen so früh wie möglich zu fördern. Unsere Angebote richten sich an behinderte und nicht behinderte Kinder ab der Geburt und enden spätestens bei Schuleintritt“, so die pädagogische Leiterin. Dabei lege sie sehr viel Wert auf die enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Zudem liegen die Bedürfnisse von Familien mit behinderten oder verhaltensauffälligen Kindern diesem Haus besonders am Herzen. Bürgermeister Weber war vom Betreuungs- und Förderangebot sehr angetan. „Sie haben hier eine wichtige Erziehungsaufgabe“, erklärte er. Die Integration von behinderten Kindern vor Ort sei vorbildlich und zukunftsweisend.

Vor dem Haus nehmen Raser keine Rücksicht auf die Kinder. „Leider halten sich die wenigsten Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung“, erklärte Bahr. Die Stadt hat seit einer Woche dort ein Messgerät, um Daten zu sammeln. Da weitere Beschwerden von Tempoverstößen auch an weiteren Stellen bei der Stadt eingegangen sind, werden auch dort Messungen durchgeführt. Nach der Auswertung soll entschieden werden, wo Überwachungsmaßnahmen angesetzt werden, hieß es.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Kreisbereitschaft Rotenburg Süd auf dem Weg nach Goslar

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Fünfköpfige Familie übersteht schlimmen Unfall leicht verletzt

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Landwirt hätte gerne vorher über Ausgrabungen Bescheid gewusst

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare