Führungswechsel bei der 4. Kompanie

Hubertus-Appell der „91er“

+
Fackelträger umsäumen den Antreteplatz, auf dem der feierliche Appell des Jägerbataillons 91 zum Hubertustag sowie die Führungsübergabe der 4. Kompanie von Major Jörg Lehmann an Hauptmann Christian Ullrich über die Bühne geht.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Die Dämmerung hat bereits eingesetzt, und es ist nasskalt gewesen, als am Donnerstagnachmittag die geladenen Gäste des Jägerbataillons 91 zum Hubertustag-Appell in der Rotenburger Lent-Kaserne eingetroffen sind.

Fackelträger haben den Ankömmlingen den Weg zum Ort des Geschehens direkt vor der ehemaligen Hubschrauberhalle der Heeresflieger auf dem Kasernengelände gewiesen. Dort waren die „91er“ mit allen Kompanien im Karree angetreten. Ein eindrucksvolles Szenario für die Besucher aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Vereinen.

Für die Gäste hatten die Soldaten Sitzplätze vor den geöffneten Toren im Hangar aufgebaut. Von hier aus konnten die Zuschauer das Geschehen gut geschützt gegen Wind und Regen verfolgen. Ein eindrucksvolles Schauspiel mit lauten militärischen Kommandos und Gruß. Die Einheitsführer der insgesamt sechs Kompanien meldeten mit lauter Stimme dem Kommandeur des Bataillons, Oberstleutnant York Buchholtz, die Anwesenheit und Appell-Bereitschaft ihrer Soldaten.

Der neue Chef der „Vierten“, Hauptmann Christian Ullrich (l.) erhält vom Kommandeur York Buchholtz offiziell das Kommando.

Die Jagdhornbläser der sieben Hegeringe eröffneten und begleiteten den Hubertustagappell zudem musikalisch. Das war auch ein äußeres Zeichen dafür, dass der Heilige Hubertus sowohl als Schutzpatron der Waidmänner als auch der Jägertruppe der Bundeswehr gilt. 

Vor rund 250 Jahren wurde an diese Soldaten ein besonderes Anforderungsprofil wie zum Beispiel das Bekämpfen von Zielen auf weite Entfernung, sich aufs Tarnen und Täuschen verstehen, gefordert. Das erfüllten damals die Männer der sogenannten „grünen Jägerei“, die vom Militär verpflichtet wurden. Auch in Bezug auf Kameradschaft waren die Jäger ein neuer Soldatentypus. „Mit Stolz können wir heutigen Jäger davon sprechen, dass wir zu den ältesten Truppengattungen des Heeres zählen“, so der Kommandeur.

Hubertustag-Appell in der Rotenburger Lent-Kaserne

„Wir sind heute nicht nur angetreten, um den Hubertustag zu feiern, sondern auch das Kommando der 4. Kompanie von Major Jörg Lehmann an Hauptmann Christian Ullrich zu übergeben“, so der Kommandeur. 

Bevor er aber die Führung an den Chef übergab, lobte Buchholtz die Einsatzbereitschaft und das Können des Offiziers, der zur Stabsausbildung nach Hamburg an die Bundeswehrakademie versetzt wird. Mit der Übergabe des Kompaniewimpels der „Vierten“ vom bisherigen Chef Lehmann an Hauptmann Christian Ullrich endete der Appell. Alle Teilnehmer hatten im Anschluss an den offiziellen Teil Gelegenheit, sich beim Biwak näher kennenzulernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

So werden Maronen im Backofen zubereitet

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kommentare