Herbstausstellung mit Kunst aus China, Afrika und Deutschland in der Galerie „Der Bogen“

Fremdes und Vertrautes

+
Ingrid Berg-Pund und Hans Fred Weiser vor Berg-Punds Triptichon „Im Zeichen der Wurzel“.

Rotenburg - Unter dem Motto „Vertraute/r Fremde/r“ befinden sich in der Galerie „Der Bogen“ in Rotenburg derzeit die Werke von acht aus verschiedenen Ländern stammenden Künstlern. Die Malerin und Bildhauerin Ingrid Berg-Pund hat sie alle in den vergangenen 26 Jahren in ihrem Haus kennengelernt.

„Immer schon waren unsere interaktiven Kunstprojekte weltoffen, und hier trafen Gäste und Künstler zusammen, die sich zuerst fremd waren und sich dann durch gemeinsames Schaffen vertraut geworden sind“, erklärte die Künstlerin während der Vernissage die Wahl des Themas. Dieses erfährt auch vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Flüchtlingsproblematik eine besondere Aktualität. So bekommt auch Berg-Punds Triptichon, das einen entwurzelten Baum und fliehende Menschen vor einem lodernden Hintergrund zeigt und schon 2004 entstanden ist, einen aktuellen Bezug.

Fast expressionistisch in starken Farben wie Rot und Schwarz stehen die Werke von Heinz Spremberg im Kontrast zu den zarten blaugetönten Heimatbildern des Chinesen Jian Min Cheng aus Wuhan. Schiffe mit reisenden Menschen und einem über ihnen schwebenden Vogel, der die Sehnsucht nach geistiger Freiheit und neuen Welten in warmen, schwimmenden Farben verkörpert, tauchen in den Bildern von Sada Tall aus dem Senegal auf.

„Wir sind alle Nomaden und immer auf der Suche nach neuen Welten und Freundschaften über geografische, kulturelle und politische Grenzen hinweg“, so Berg-Pund über die unterschiedlichen künstlerischen Aussagen zu den Begriffen von fremd und vertraut. Die Bilder lassen den Betrachter immer wieder Neues und doch Vertrautes entdecken. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 13. Dezember.

hs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Kommentare