Hemphöfen ist erste Fahrradstraße im Landkreis

Freie Fahrt auf 500 Metern

+
Andreas Weber mit Einrad.

Rotenburg - Die Straße Hemphöfen in Rotenburg: Von der Einmündung zur Nordstraße bis zur Kreuzung Nödenstraße sind es 500 Meter. 500 Meter, auf denen Fahrradfahrer nun absoluten Vorrang genießen. Denn seit Samstag ist Hemphöfen offiziell als Fahrradstraße deklariert, als erste im Landkreis, weitere sollen folgen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun eine Fahrradstraße haben“, sagte Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber während der Einweihung. „Dadurch rücken wir das Fahrradfahren wieder ins Bewusstsein der Menschen.“ Die Stadt werbe so für Gesundheit, Bewegung, das Miteinander und natürlich auch für die Entlastung des Autoverkehrs. „Wir trainieren anhand von Hemphöfen, wie es läuft.“ Nächstes Projekt könnte laut Weber dann die Gerberstraße sein.

Weber nutzte direkt die Gelegenheit, sich im Einradfahren zu versuchen. Überhaupt herrschte am Samstagmittag reger Verkehr in der neuen Fahrradstraße: Kinder auf ihren Rädern, Senioren auf E-Bikes, Mitarbeiter der Rotenburger Werke mit ihren Lastenrädern. Zudem boten Polizei und Verkehrswacht Koordinierungstrainings sowie Kodierungsaktionen an.

eh

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare