Teilnehmer des Ferienprogramms

Die Gefängnisszellen beeindrucken die Kinder

+
Für sieben Mädchen und Jungen entrümmpeln die Polizisten ihren Kleiderschank. Und die Teilnehmer des Ferienprogramms schlüpften in die viel zu große Dienstkleidung.

Rotenburg - Von Janina Steffens. Polizeioberkommisar Fred Krüger und Polizeihauptkommisar Thomas Teuber haben einer Gruppe von Mädchen und Jungen im Rahmen des Kindesferienprogramms in Rotenburg einen Einblick in die Arbeit der Ordnungshüter gegeben. Dazu gehörte zunächst ein Rundgang durch die Polizeiwache, bei dem die beiden Polizisten zeigten, wo die Einsätze koordieniert werden. Ins Staunen kamen die jungen Teilnehmer, als sie die Zellen besuchen durften. Dabei keimte das Bedürfnis in ihnen auf, niemals hier zu landen.

Danach ging es in die Garage, in der Krüger und Teuber die Autos vorstellten. Schließlich schlüpften die Jungen und Mädchen in die Haut, oder besser gesagt die Kleidung, eines Polizisten. Im Anschluss daran kamen noch die Ausrüstungsgegenstände eines Polizisten dazu, und so hielten die Kinder Megaphone und Bolzenschneider in den Händen. Deren Einsatz beschrieben die beiden Polizisten anhand eines anschaulichen Beispiels, bei dem die Polizei sieben Türen aufbrechen musste. Nach der Schilderung bekam noch jeder eine Karte, die sie als Kinderpolizeikommisar ausweist. Darauf ist der Name zu lesen und ein Fingerabdruck zu sehen.

Weiter ging es mit einer praktischen Vorführung der Schutzschilde, bei der die Mädchen und Jungen mit Tennisbällen die hinter den Schilden verborgenen Altersgenossen abwerfen durften. Die Teilnehmer hatten zwar Spaß bei dieser Aktion, gleichzeitig beeindruckte sie der Larm, den schon die kleinen Bälle verursachten.

Der Höhepunkt des Tages folgt gegen Endes der Aktion: Die Kinder fuhren mit der Polizei mit und durften dann bei Verkehrskontrollen dabei sein. Der Polizeioberkommisar zog die Autofahrer mit Polizeikelle aus dem Verkehr, Teuber winkte sie zu sich und sicherte sich einmal ab, dass die Fahrer nichts dagegen haben, wenn die Kinderpolizeikommisare dabei sind.

Dann durften sie ans Auto heratreten und gemeinsam mit dem Polizeihauptkommisar durchgehen, was bei einer Verkehrskontrolle alles erfolgen sollte. So konnten alle Teilnehmer viel über den Arbeitsalltag eines Polizisten erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Bollerwagen und platte Füße

Bollerwagen und platte Füße

Kommentare