Kunde erkennt giftiges Tier zwischen Bananen

Gefährliche Spinne in Supermarkt entdeckt

+
Symbolbild

Rotenburg - Ein Kunde hat am Samstag beim Einkaufen im Lidl-Markt in der Brockeler Straße in Rotenburg in einem Karton zwischen den Bananen eine Brasilianische Bananenspinne entdeckt, die vom ihm auch direkt als solche erkannt wurde. Das berichtet die Polizei am Abend.

Die Spinne ist in der Lage, ein für den Menschen tödlich wirkendes Gift durch ihren Biss zu injizieren. Durch das besonnene Verhalten der Angestellten des Marktes wurde die Gefahr für die Kunden jedoch im Keim erstickt, sagt ein Polizeisprecher. Zunächst sperrten sie den direkten Gefahrenbereich innerhalb des Marktes ab und informieren die Polizei. 

Daraufhin wurde der Markt evakuiert und ein Gefahrtierexperte hinzugezogen, der die Spinne einfangen und isolieren konnte. Er bestätigte gegenüber den Beamten, dass es sich um eine gefährliche, lebende Bananenspinne handelt.

Die gesamte Bananenlieferung wurde komplett untersucht. Hinweise auf weitere Tiere ergaben sich nicht. Dennoch wurde die gesamte Lieferung aus dem Verkehr genommen.

Mehr zum Thema:

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Schüler des Ratsgymnasiums und der BBS beim „Management Information Game“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Das Land boomt

Das Land boomt

Kommentare