Nordpfade-Eröffnung: Serie zur Sternenwanderung / Vom Bullensee zum Heimathaus

Fünf Stunden auf Tour

Die Nordpfade im Landkreis Rotenburg bieten nicht nur viel Abwechslung, sondern auch die Gewissheit, dass die Wanderer ihr Ziel erreichen. Zahlreiche Schilder hat der Tourow aufgestellt, um ein „Verlaufen“ im Prinzip auszuschließen.

Rotenburg - Von Guido Menker. Zur offiziellen Einweihung der 24 Nordpfade am Sonntag, 22. Mai, am Heimathaus in Rotenburg wird es einen Wandertag unter dem Motto „Unterwegs mit Freu(n)den geben“. Dazu werden fünf unterschiedliche Sternwanderungen angeboten, die aus den umliegenden Ortschaften auf Teilabschnitten einzelner Nordpfade nach Rotenburg führen. Ziel aller Sternwanderer ist das Rotenburger Heimathaus, wo von 11 bis 17.30 Uhr ein großes Fest auch für Nichtwanderer stattfindet. In einer Serie stellen wir die fünf einzelnen Routen detailliert vor.

Im zweiten Teil geht es heute um die Tour vom Großen Bullensee über Unterstedt nach Rotenburg. Startpunkt 1 ist um 9 Uhr am Parkplatz des Bullensees. Die Strecke ist 14 Kilometer lang, die Wanderung nimmt fünf Stunden in Anspruch. Startpunkt 2 ist am Unterstedter Spieker. Von dort aus geht es um 11.30 Uhr weiter. Wer dort einsteigt, hat sieben Kilometer zu bewältigen und muss mit einer zweieinhalbstündigen Tour rechnen, sagt Tourow-Projektmanagerin Petra Welz.

„Unter der Wanderleitung von Doris Wiedner, von der AG Gästeführungen im Landkreis Rotenburg führt diese Wanderung auf sehr schönen Teilabschnitten der Nordpfade Dör‘t Moor, Rotenburger Wasserreich und Wümmeniederung in die Kreisstadt“, so Petra Welz gegenüber der Kreiszeitung. „Auf naturnahen Wegen durch Moor, Wald und Heide!“, „Stadt – Land – Fluss!“ und „Endlose Weite unter wild bewegtem Himmel!“ – diese Slogans beschreiben ihrer Ansicht nach treffend und in Kurzform diese drei Nordpfade.

In Empfang genommen werden die Wanderer am Bullensee eine halbe Stunde vorher von Andreas Weber (SPD), dem Bürgermeister der Stadt Rotenburg. Ein Busshuttle ab Rotenburg bringt die Wanderer am späten Nachmittag zurück zum Parkplatz beziehungsweise Ausgangsort. So könnten sie sich entspannt auf „eine flach-weite Wanderung begeben“, ist die Projektmanagerin überzeugt.

Zunächst geht es über den Nordpfad Dör’t Moor und dem parallel verlaufenden Nordpfad Rotenburger Wasserreich zum Großen und Kleinen Bullensee. Beide Moorseen zählen zu den Höhepunkten an diesen Rundwanderwegen.

Während im Großen Bullensee gebadet werden darf, steht der Kleine Bullensee unter Naturschutz. „Wir verlassen die Moorseen und wandern weiterhin größtenteils auf weichen Naturböden. Auf der einen Seite des Wanderweges werden wir vom Forst Großer Hamerloh und auf der anderen Seite vom Naturschutzgebiet Großes und Weißes Moor begleitet“, erklärt Welz. Zahlreiche Thementafeln des Nabu Rotenburg säumen diesen Wegabschnitt, die auf Naturentdeckungen am Wegesrand hinweisen. An einer Kreuzung trennen sich beide Nordpfade.

Von dort aus folgen die Wanderer dem Nordpfad Rotenburger Wasserreich, der durch das Grafeler Holz, entlang am Hof Grafel und durch Felder nach Unterstedt verläuft. In Unterstedt verlassen die Teilnehmer den Nordpfad und nehmen einen Abzweig zum Gebäudeensemble Unterstedter Spieker, der zweite Startpunkt dieser Sternwanderung. Über einen asphaltierten Zuweg, der durch den Ort sowie die angrenzenden Felder und Wiesen von Unterstedt führt, geht’s zum Nordpfad Wümmeniederung.

Je nach Wetterlage wandert die Gruppe mitten durch die Wümmewiesen oder auf dem parallel verlaufenden befestigten Feldweg zum Unterstedter Wehr. Die letzte Etappe führt sie über den Sternenweg durch ein Wohngebiet der Kreisstadt. Am Ende des Sternenweges geht es über die Gothardbrücke, die über die Wümme führt und einen Blick auf die Wiesenlandschaft bietet. Kurze Zeit später erreichen die Wanderer den Stadtwald Ahe. Um 14 Uhr ist dann das Heimathaus erreicht.

Alle Mitwanderer werden gebeten, sich anzumelden, entweder online auf www.nordpfade.de/angebote/wandertag oder unter der Telefonnummer 04261 / 81960. Infos auf einem Blick sowie ein Anmeldeformular sind im Prospekt „Nordpfade-Wandertag“ zu finden.

Mehr zum Thema:

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Auto in Menschengruppe: 73-Jähriger stirbt in Heidelberg

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Meistgelesene Artikel

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Der „Quantensprung“

Der „Quantensprung“

Mit 2,2 Promille unterwegs

Mit 2,2 Promille unterwegs

Kommentare