Benefizlauf in Rotenburg

1 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
2 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
3 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
4 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
5 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
6 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
7 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.
8 von 92
Mit dem Ergebnis von rund  1000 Euro zugunsten der Sportler der Rotenburger Werke, die unter anderem an den Special Olympics teilnehmen, sind wir zufrieden“, erklärte Organisationsleiter Andreas Weber. Er und Erwin Will hatten den diesjährigen „Rund for Help and Health“ mit vielen Helfern und Sponsoren organisiert. „Zwar haben wir das Traumergebnis von 2012 nicht erreichen können, aber dennoch sind wir mit der Anzahl von 70 Teilnehmern trotzt der Schulferien in Niedersachsen sehr zufrieden“, äußerte Will vom TuS Rotenburg, der von vielen Helfern vom Verein unterstützt wurde.

. Die Teilnehmer waren voller Enthusiasmus dabei und holten zum Teil alles sich aus sich heraus. Bei den Männern zeigte Alexander Dautert, dass ein gut trainierter Mann trotz des steinigen Untergrunds in zwei Stunden 58 Runden laufen kann.

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit für Wetschen: Antenne Niedersachsen war am Samstag, 25. März, mit seinem Show-Truck zu Gast in Wetschen. Dort entstand der Song …
Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Frühlingsmarkt in Weyhe

Kirchweyhe - Der Weyher Frühlingsmarkt hat am Sonntag eine Punktlandung hingelegt: Herrlichstes Frühlingswetter traf auf lockere Aussteller und …
Frühlingsmarkt in Weyhe

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Zu den kulturellen Ereignissen mit überregionaler Ausstrahlung gehört die Werk-Kunst-Ausstellung im historischen Verdener Rathaus, die auch am …
Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Mit einem grandiosen Jubiläumskonzert feierten „De Beek-Uln“ mit rund 300 Gästen ihr 30-jähriges Bestehen in der Scheeßeler St.-Lucas-Kirche.
"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“