Frühschoppen mit der Band „Jazzbreeze“ auf dem Hof des MGH

Ein Griff in die richtige Kiste

+
Klaus Peter Dencker am Banjo.

Waffensen - Der Vorsitzende des Rotenburger Clubs „Just Jazz“, Michael Wolff, hat mit der Verpflichtung des Ensembles „Jazzbreeze“ wieder einmal in die richtige Kiste gegriffen. Das Sextett spielte sich bei seinem Open-Air-Konzert vor dem Mehrgenerationenhaus (MGH) in Waffensen am Sonntagmittag schon mit dem ersten Stück in die Herzen der rund 250 Jazzfreunde aus Rotenburg und umzu. Was folgte, waren drei Stunden Oldtime-Jazz vom Feinsten.

„Die Musiker haben alle unsere Erwartungen weit übertroffen. Die Stimmung war hervorragend. Ganz besonders gefreut hat es mich, dass so viele Nichtmitglieder unser Club-Konzert hier in Waffensen besucht haben“, so der Vorsitzende des Jazz-Clubs über das positive Feedback.

Während ihrer Performance unter dem Scheunendach im Innenhof des MGH zeigte die Band, die 1996 in Stormarn (Schleswig-Holstein) gegründet wurde, warum man ihnen eine tiefe Zuneigung zum alten, swingenden sowie mitreißenden Jazz aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts nachsagt. Die Fröhlichkeit, Beschwingtheit und Leichtigkeit des Spiels von Holger Christiansen (Trompete), Rainer Morlak (Posaune), Jan Peter Carstensen (Klarinette und Saxophon), Klaus Peter Dencker (Banjo), Peter Dettenborn (Bass) und Thomas Greinke (Schlagzeug) übertrug sich schnell auf die Gäste des Jazz-Frühschoppens. Bereits nach kürzester Zeit hielt es keinen der Besucher mehr ruhig auf seinem Sitz, alle bewegten ihre Füße, Arme oder Körper im Rhythmus der Musik. Dazu gab es frenetischen Applaus und Jubel-Rufe nach jedem Stück und Szenenapplaus für mitreißende Soli der Musiker. „Just Jazz“ war als Motto an diesem Tag sicherlich etwas untertrieben...

go

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Zahl der Juleicas im Landkreis nimmt ab

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Kommentare