Die Wahl in Rotenburg am Vormittag

1 von 25
Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
2 von 25
Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
3 von 25
Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
4 von 25
Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
5 von 25
Der erste Wähler in der Rotenburger Schule am Grafel (Wahlbezirk 209 und 210) war um 8.02 Uhr Eckard Teichgräber (Lehrer am Rotenburger Ratsgymnasium). Was er gewählt hat, wollte er natürlich nicht verraten. Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
6 von 25
Der erste Wähler in der Rotenburger Schule am Grafel (Wahlbezirk 209 und 210) war um 8.02 Uhr Eckard Teichgräber (Lehrer am Rotenburger Ratsgymnasium). Was er gewählt hat, wollte er natürlich nicht verraten. Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
7 von 25
Der erste Wähler in der Rotenburger Schule am Grafel (Wahlbezirk 209 und 210) war um 8.02 Uhr Eckard Teichgräber (Lehrer am Rotenburger Ratsgymnasium). Was er gewählt hat, wollte er natürlich nicht verraten. Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.
8 von 25
Der erste Wähler in der Rotenburger Schule am Grafel (Wahlbezirk 209 und 210) war um 8.02 Uhr Eckard Teichgräber (Lehrer am Rotenburger Ratsgymnasium). Was er gewählt hat, wollte er natürlich nicht verraten. Bei der Kommunalwahl im Kreis Rotenburg an der Wümme lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.

Der erste Wähler in der Rotenburger Schule am Grafel (Wahlbezirk 209 und 210) kam um 8.02 Uhr. Bei der Kommunalwahl im Landkreisreis lag die Wahlbeteiligung gegen 12.30 Uhr bei etwa 30 Prozent. Die Briefwähler sind dabei nicht berücksichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Nach zwei geplatzten Fahrten gab es am Samstagabend doch noch ein Happy End beim 14. Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival.
Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 56-jähriger Aschenstedter bei einem Unfall auf dem Bahnübergang an der Iserloyer Straße in Aschenstedt.
Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Das Gemüseabo feiert seinen 20. Geburtstag und hat zur Feier des Tages zum „Tag der offenen Tür“ nach Dörverden geladen. Verschiedene Spiele, …
20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Die Reload-Bühne kommt: Die "Steelhands" sind am Montag im Mittelzentrum und sorgen dafür, dass die Bühne, auf der am Freitag und Samstag unter …
Aufbau beim Reload-Festival 2017

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Richter kassieren Girl-Urteil

Richter kassieren Girl-Urteil

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt