Wiesn-Stimmung in Waffensen

1 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
2 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
3 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
4 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
5 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
6 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
7 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
8 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.

Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.

Der Musikzug Bothel brachte vor dem offiziellen Bieranstich die rund tausend Besucher mit ihrer fetzig vorgetragenen Blasmusik in beste Laune. An den Tischen servierten derweil die urig gekeideten Bedienungen bayrische Gerichte und das zünftige Maß Bier dazu. „O'zapft is“ – hieß es dann um 20 Uhr. Das war auch der Startschuss zur Mordsgaudie mit bester Wiesn-Stimmung. Die „Free Steps“ legten sich richtig ins Zeug und schon standen neben den Maßkrügen auch viele Besucher auf den Tischen, schunkelten auf den Bänken oder tanzten. go

Das könnte Sie auch interessieren

Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

Als erste Gäste auf dem Hurricane-Gelände durften Anwohner am Mittwoch Abend bei einer Führung die Open Air-Disco, White und Green Stage sowie die …
Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

„Midnight Summer Shopping“ in Scheeßel

Im Scheeßeler Kernort ging am Freitagabend die lange Einkaufsnacht mit dem dreizehnten „Midnight Summer Shopping“ des Gewerbe- und Verkehrsvereins …
„Midnight Summer Shopping“ in Scheeßel

Florian Bruns' Werdegang

Florian Bruns war bis Ende der Saison 2016/2017 Co-Trainer an der Seite von Werder-Chefcoach Alexander Nouri. Seine fußballerische Laufbahn im …
Florian Bruns' Werdegang

Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Die Redaktion klärt die häufigsten Irrtümer auf.
Das sind die häufigsten Irrtümer über Zecken

Meistgelesene Artikel

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

300 Besucher feiern den Afrika-Tag des Vereins Kinderhilfe Kenia

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder

Hannah Mischkes Haus ist beim Hurricane Basislager für Kinder