Wiesn-Stimmung in Waffensen

1 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
2 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
3 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
4 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
5 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
6 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
7 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.
8 von 97
Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.

Fesche Madel im Dirndl und Männer in Lederhosen haben am Samstagabend in Waffensen kräftig gefeiert. Der TuS Waffensen hatte gemeinsam mit dem Festwirt zum Oktoberfest ins Bayernzelt gleich neben dem „Eichenhof“eingeladen.

Der Musikzug Bothel brachte vor dem offiziellen Bieranstich die rund tausend Besucher mit ihrer fetzig vorgetragenen Blasmusik in beste Laune. An den Tischen servierten derweil die urig gekeideten Bedienungen bayrische Gerichte und das zünftige Maß Bier dazu. „O'zapft is“ – hieß es dann um 20 Uhr. Das war auch der Startschuss zur Mordsgaudie mit bester Wiesn-Stimmung. Die „Free Steps“ legten sich richtig ins Zeug und schon standen neben den Maßkrügen auch viele Besucher auf den Tischen, schunkelten auf den Bänken oder tanzten. go

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Beim Werder-Training am Dienstagnachmittag stand nur eine kleine Trainingsgruppe auf dem Platz. Es fehlten insgesamt 13 Werder-Profis, weil sie mit …
Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Basteln, toben, spielen: Im Kindergarten Dörverden stand alles was Spaß macht auf dem Programm. Erzieherinnen, Mamas, Papas, Omas und Opas waren …
Mitmachtag in der Kita Dörverden

Fotostrecke: Ohne Bargfrede! So lief das Abschlusstraining am Freitag

Bei Werders Abschlusstraining vor dem Gladbach-Spiel am Freitagnachmittag fehlte überraschend Philipp Bargfrede. Klickt euch durch die Fotostrecke.
Fotostrecke: Ohne Bargfrede! So lief das Abschlusstraining am Freitag

Ausbildungsmesse an den BBS Rotenburg - der Donnerstag

Die Ausbildungsmesse der Rotenburger Berufsbildenden Schulen (BBS) ist am Donnerstag zu Ende gegangen. Zwei Tage haben sich Schüler aller Schulzweige …
Ausbildungsmesse an den BBS Rotenburg - der Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Helfer retten Igel

Helfer retten Igel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

Mögliche Lösungen gegen Erziehermangel

15. Ausbildungsmesse in den BBS mit so vielen Ausstellern wie noch nie

15. Ausbildungsmesse in den BBS mit so vielen Ausstellern wie noch nie

Ladengeschäft mit Café und Schredderei öffnet kommende Woche

Ladengeschäft mit Café und Schredderei öffnet kommende Woche

Kommentare