Klimmzüge in der Fußgängerzone für den guten Zweck

1 von 75
2 von 75
3 von 75
4 von 75
5 von 75
6 von 75
7 von 75
8 von 75

Seit 10 Uhr am Samstag machen in der Rotenburger Fußgängerzone in Höhe des Schäfer-Museums Menschen Klimmzüge für den guten Zweck. Die Organisation des Events in der Kreisstadt hat die „Offene Sportgruppe“ übernommen. Am heutigen „Weltklimmzugtag“ werden weltweit von den Teilnehmern Bizeps und Willenskraft gefragt. Einige durchtrainierte Rotenburger Sportler bereits mehrmals an ihre Leistungsgrenze, denn für jeden Klimmzug bezahlt ein Sponsor 20 Cent für die Jugendförderung der Stadt, egal wie oft der Teilnehmer ans Gerät geht. Allerdings ist der Betrag vom Sponsor mit 1.000 Euro gedeckelt worden. Der Betrag ist noch lange nicht erreicht. Außerdem geht ein Spendenglas bei den Zuschauern herum, das gefüllt werden will. Die Stimmung ist super. Also nichts wie hin, denn bis 14 Uhr können noch Klimmzüge gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Adventsball im Gasthaus Puvogel

Der Adventsball im Gasthaus Puvogel war wieder ein Erfolg. Die Band „Happy End“ lud die Besucher auf die Tanzfläche ein.
Adventsball im Gasthaus Puvogel

Weihnachtsmarkt in Visselhövede

Die Buden des Weihnachtsmarktes in Visselhövede hatten am Wochenende keinen leichten Stand. Zu nass und ungemütlich, lautet das Fazit zumindest am …
Weihnachtsmarkt in Visselhövede

Gut besuchter Nikolausmarkt in Rotenburg

Tausende Besucher des Rotenburger Nikolausmarktes in der Innenstadt haben von Freitag bis Sonntag weder Wind noch Wetter gescheut und sich in das …
Gut besuchter Nikolausmarkt in Rotenburg

Nordwohlder Weihnachtsmarkt

Nordwohlde - Von Ute Schiermeyer. Ein stimmungsvoller kleiner Weihnachtsmarkt, bei dem es vor allem um das Zusammensein und nicht so sehr um den …
Nordwohlder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Herbert Wünsch schließt Ende dieser Woche ab – für immer

Herbert Wünsch schließt Ende dieser Woche ab – für immer

Landkreis verleiht die Grüne Hausnummer an 35 Hausbesitzer

Landkreis verleiht die Grüne Hausnummer an 35 Hausbesitzer

Arbeitsgruppe gibt aktuellen Stand zum Bötersener Dorfladen

Arbeitsgruppe gibt aktuellen Stand zum Bötersener Dorfladen

Zweites Messröhrchen sammelt Schadstoffe an der Goethestraße

Zweites Messröhrchen sammelt Schadstoffe an der Goethestraße

Kommentare