Finanzielle Unregelmäßigkeiten

Landeskirche suspendiert Pastor Frank Hasselberg aus dem Rotenburger Kirchenkreis

Pastor Frank Hasselberg

Rotenburg - Von Michael Krüger. Wegen des Verdachts auf „erhebliche finanzielle Unregelmäßigkeiten“ hat die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers den Schneverdinger Pastor Frank Hasselberg vom Dienst suspendiert. Das bestätigte am Freitag der Pressesprecher des Landeskirchenamts in Hannover, Benjamin Simon-Hinkelmann. Hasselberg war bislang auch Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Rotenburg.

Was konkret dem 56-jährigen Hasselberg vorgeworfen wird und am 1. August zu dem im Kirchenrecht drastischen Schritt der Suspendierung eines Pastors geführt hat, beantwortet Simon-Hinkelmann unter Verweis auf das „laufende Verfahren“ nicht. Noch sei es ein Verdacht, allerdings ein gut begründeter. 

„Die Tätigkeit eines Pastors basiert auf einem Vertrauensverhältnis“, betont der Sprecher. Das sei erschüttert, die Vorbildfunktion des Amtsträgers verletzt. Nach reiflicher Überlegung und Prüfung aller vorhandenen Informationen sei die Entscheidung entsprechend gefallen.

Pastor Hasselberg ist im Pfarramt der Friedenskirche Heber und der Markus-Gemeinde Schneverdingen tätig und auch Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis Rotenburg. Der Kirchenkreis ist ein Zusammenschluss von 16 Kirchengemeinden in den fünf Regionen Rotenburg, Scheeßel, Schneverdingen, Sottrum und Visselhövede in den Landkreisen Rotenburg und Heidekreis. 

Im Kirchenkreis arbeiten nach Angaben des stellvertretenden Superintendenten Matthias Wilke aus Kirchwalsede 24 Pastoren und acht Regionaldiakone. Sie betreuen gut 60.000 Gemeindemitglieder. Der Kirchenkreis Rotenburg ist einer von 49 der Landeskirche Hannovers. Sie ist mit fast drei Millionen Mitgliedern die größte Landeskirche in der Evangelischen Kirche in Deutschland. 

Die Öffentlichkeit wird in einer Sondersitzung informiert

Fälle von Veruntreuung seien auch bei dieser großen Landeskirche mit rund 1600 Pastoren allerdings „sehr selten“, heißt es aus der Pressestelle. Simon-Hinkelmann: „Wir haben davon vielleicht ein bis zwei Fälle pro Jahr.“ In öffentlichen Kirchenvorstandssitzungen soll am 21. August in den Gemeinden Friedenskirche-Heber und Markusgemeinde-Schneverdingen über die Sache informiert werden.

In ihren Gemeinden haben Pastoren eigentlich keine größere Budgetverantwortung, die obliegt in erster Linie über den Haushaltsplan dem Kirchenkreistag. Meist geht es nur um kleinere Einzelbeträge wie die Abrechnung der Kollekten, Spesen und Fahrtkosten. Ohne Details zu nennen, sagt Sprecher Simon-Hinkelmann dazu: „Auch dadurch kann ein bisschen Geld zusammenkommen.“ 

Im „Fall Hasselberg“ handele es sich um „ernsthafte Beträge, bei denen es nicht um Briefmarken geht“. Die Disziplinarkammer der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, ein unabhängiges kirchliches Gericht, werde nun über weitere disziplinarische Maßnahmen entscheiden. Einen Termin für die kirchliche Arbeitsgerichtsverhandlung gebe es aber noch nicht.

Die Suspendierung reißt eine Lücke in die dünne Personaldecke

Der Vorsitzende des Rotenburger Kirchenkreistags, Hartmut Ladwig, betonte auf Nachfrage, dass es solch einen Fall im Kirchenkreis noch nie gegeben habe. Weiter könne er zur Sache aber nichts sagen, „da ich die Inhalte nicht kenne“. Allerdings: „Ehe so etwas passiert, muss viel vorgefallen sein.“ 

Zu der Vakanz der Pfarrstelle in Schneverdingen kommen seinen Angaben nach noch freie Stellen in Scheeßel und Visselhövede. Die Baustellen in der Personalplanung seien groß. Ladwig: „So viele Interessenten für Pfarrstellen gibt es leider nicht.“ Für diejenigen, die nun Gottesdienste, Beerdigungen und andere Aufgaben übernehmen müssten, sei es „eine anstrengende Zeit“. Auf den neuen Superintenden Michael Blömer, der im Oktober seinen Dienst antritt, wartet also viel Arbeit.

Die Vertretung übernimmt in Schneverdingen Pastor i.R. Dieter Klingbeil. Die Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis läuft über die Superintendentur. Hasselberg war für die Redaktion weder privat noch über dienstliche Telefonnummern erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

Feuerwehren des Südkreises Rotenburg proben Vollbrand

Feuerwehren des Südkreises Rotenburg proben Vollbrand

Herbstrallye muss wegen Scheunenbrand unterbrochen werden

Herbstrallye muss wegen Scheunenbrand unterbrochen werden

Bohrschlammgruben und Gefahren der Gasförderung: „Hier sterben Menschen“

Bohrschlammgruben und Gefahren der Gasförderung: „Hier sterben Menschen“

Ministerpräsident Weil  informiert sich über Angebote im Rotenburger Diakonieklinikum

Ministerpräsident Weil  informiert sich über Angebote im Rotenburger Diakonieklinikum

Kommentare