Schon rund 1 .000 Tickets verkauft

Feuerfest in Rotenburg: Feuerengel mit noch mehr Pyro in der Show

Im vergangenen Jahr lockte das Feuerfest in Scheeßel jede Menge Zuschauer an. In diesem Jahr steigt die Party mit Feuerengel als Top Act in Rotenburg.

Rotenburg - Von Guido Menker. Bis zum Feuerfest in Rotenburg gehen noch einige Tages ins Land. Für den 1. September ist der Auftritt der Rammstein-Coverband auf einem Gelände an der Karl-Göx-Straße im Gewerbegebiet Hohenesch geplant. Doch schon jetzt sind rund 1 000 Tickets verkauft, erklärt Felix Tiedemann auf Anfrage. Das Verdener Unternehmen Event-24 veranstaltet das Feuerfest – Tiedemann ist mit von der Partie.

„Die Jungs freuen sich schon sehr auf den Auftritt in Rotenburg“, sagt Tiedemann, der davon ausgeht, dass die Show vor einem großen Publikum über die Bühne gehen wird. Deshalb sind die Organisatoren auch schon reichlich mit den Vorbereitungen beschäftigt. Eine ganze Reihe von Food-Trucks sind gebucht. Und parallel dazu geht es jetzt darum, das Gelände so zu planen, dass die Besucher die Möglichkeit haben, einen rundum gelungenen Abend zu verbringen. „Wir sind zurzeit häufig auf dem Gelände. Wir messen aus, befassen uns mit der Bodenbeschaffenheit und überlegen, wo die Bühne, wo die Toiletten sowie die Versorgungsstände am besten zu platzieren sind“, erklärt Tiedemann die zurzeit anstehenden Aufgaben. Strom, Wasser, Bauzaun und die Vorbereitung der Parkflächen – es gibt noch reichlich Arbeit bis zum 1. September. Schließlich fehlt für dieses Gelände jegliche Erfahrung. Eine grüne Wiese eben, auf der etwas entstehen soll. 700 Parkplätze wollen die Veranstalter für die Zuschauer anbieten. Wer auf seinen Wagen verzichten möchte, kann auch einen Shuttle-Bus nehmen, der zwischen dem Veranstaltungsgelände und dem Bahnhof pendeln soll.

Vegane Speisen, ein Thai-Wok, Burger, natürlich auch Pommes und Bratwurst, aber neben Bier und alkoholfreien Getränken auch Bowle in einem Pagodenzelt – der Rahmen am Abend des 1. September soll gefallen. Das gilt auch für das Programm. „Die Pyro-Show wird gegenüber dem Feuerfest im vergangenen Jahr in Scheeßel ausgebaut und damit wesentlich umfangreicher“, verspricht Tiedemann nicht nur einen Gaumen-, sondern auch einen Augenschmaus für die Fans. Die übrigens kommen überwiegend aus der Region. Kartenbestellungen gingen zurzeit aus einem Radius von rund 40 Kilometern ein. Aber hier und da entscheiden sich auch weiter weg lebende Feuerengel-Fans für einen Trip nach Rotenburg. „Gerade erst haben wir Eintrittskarten an jemanden in den Niederlanden verkauft“, sagt Felix Tiedemann. Wer noch kein Ticket für den 1. September hat, kann sich nicht nur im Pressehaus der Mediengruppe Kreiszeitung an der Großen Straße in Rotenburg, sondern auch beim Werbeteam Scheeßel sowie im Bodega in Verden eindecken. Im Vorverkauf kosten die Karten 22,50 Euro, an der Abendkasse werden pro Nase 30 Euro fällig. Eine Bestellung ist auch im Internet möglich.

www.hansaticket.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bremer Ehepaar bei Verkehrsunfall schwer verletzt

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Bollerwagen und platte Füße

Bollerwagen und platte Füße

Kommentare