Erzieher setzen ihren Streik in der kommenden Woche fort

Kita-Gebühr: Weber erwägt eine Rückerstattung

+
Beschäftigte im Erziehungs- und Sozialdienst streiken – und viele Eltern gucken in die Röhre.

Rotenburg - Von Guido Menker. Die vom Streik der Erzieher und Sozialpädagogen betroffenen Eltern aus Rotenburg können womöglich mit einer Teil-Rückerstattung der monatlichen Kindergarten-Gebühren rechnen. Bürgermeister Andreas Weber (SPD) hat diese Option gestern Vormittag in einem Gespräch mit der Presse in den Raum gestellt.

Laut Satzung handele es sich bei einem Streik der Erzieher zwar um „höhere Gewalt“, so dass die Stadt die Gebühren nicht zurückzahlen müsse, aber er persönlich sehe das in diesem Fall etwas anders. Deshalb habe er auch seine Kollegen in den anderen Rathäusern des Landkreises angeschrieben, um in Erfahrung zu bringen, wie sie mit dieser Frage umgehen. „Ich allein kann das ohnehin nicht entscheiden“, so Weber, der das Thema daher in der nächsten Sitzung des vertraulich tagenden Verwaltungsausschusses auf den Tisch bringen will.

Eine Rückerstattung der Kindergarten-Gebühr komme für Eltern infrage, deren Kinder zurzeit nicht in einer „Notgruppe“ versorgt werden. Zurzeit seien es 65 von insgesamt rund 300 vom Streik betroffene Kinder, die in einer solchen Gruppe untergebracht sind, sagte Weber. Das entspreche einer Quote von etwa 20 Prozent – „ein guter Schnitt“, findet der Bürgermeister. Er ließ allerdings nicht unerwähnt, dass ihm dieser unbefristete Streik nicht wirklich schmecke. Dieser stelle die Stadt seit zwei Wochen und auch in den kommenden Tagen weiter vor große Probleme.

Die Stadt nutzt übrigens nicht nur die Presse, sondern auch ihre eigene Internetseite, um die Eltern auf dem Laufenden zu halten.

www.rotenburg-wuemme.de

Mehr zum Thema:

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Meistgelesene Artikel

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Dachbrand in Waffensen schnell gelöscht

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare