Rotenburger Stadtbibliothek startet mit der Außenrückgabe

Entlastung statt Entlassung

Nadja Zilke gibt den Startschuss für die Außenrückgabe. Am Automaten ist der Vorgang genau erklärt. Und damit niemand Angst haben muss, ist der Bereich nachts gut beleuchtet. - Foto: Menker

Rotenburg - Von Guido Menker. Erst die Selbstausleihe und nun die automatisierte Außenrückgabe: Schneiden sich die Mitarbeiter der Rotenburger Stadtbibliothek damit möglicherweise ins eigene Fleisch? „Die Angst ist da, dass Stellen vielleicht nicht mehr wiederbesetzt werden, aber wir haben große Hoffnung, dass das nicht geschieht“, sagt die stellvertretende Chefin Nadja Zilke.

Entlastung statt Entlassung – darauf setzt das zehnköpfige Team der Stadtbibliothek. Zwar bildet das Ausleihen von Büchern, CDs, Spielen und anderen Medien das Tagesgeschäft, aber damit allein ist es eben nicht getan. Inzwischen bietet die Mannschaft mit Christine Braun an der Spitze in jedem Jahr eine ganze Reihe von Veranstaltungen an, außerdem kümmert es sich permanent darum, vor allem junge Menschen an die Stadtbibliothek und damit vor allem ans Lesen heranzuführen. Kooperationen mit den Kitas und Schulen nehmen viel Zeit in Anspruch.

Darüber hinaus beteiligt sich die Stadtbibliothek immer wieder an publikumsträchtige Projekte. Ein Beispiel dafür ist der Julius-Club mit meist mehr als 100 Teilnehmern. Eine Entlastung mit der automatisierten Ausleihe und Rückgabe kommt den Mitarbeitern also sehr gelegen. Aber das allein ist es nicht: „Die Kunden freuen sich über die Außenrückgabe“, versichert Nadja Zilke. Vor allem Berufstätige haben nicht selten ein Problem damit, innerhalb der Öffnungszeiten die Rückgabefrist einzuhalten. Und genau diese Klientel hat ab sofort die Möglichkeit, außerhalb der Öffnungszeit den Automaten zu benutzen, der nur wenige Meter vom Parkplatz des Kantor-Helmke-Hauses entfernt in der Wand eingebaut ist.

Die Rückgabe selbst ist simpel: Der Kunde hält das Buch vor die Rückgabeklappe, die sich daraufhin öffnet. Man legt das Buch hinein und wartet einen kurzem Moment auf die Quittung. Das war’s. Wichtig ist nur, darauf zu achten, dass das kleine Lämpchen grün leuchtet. Außerdem darf immer nur ein Buch hineingelegt werden. Ist die Rückgabe erfolgreich, kann das nächste folgen. Allerdings: „Bücher aus der Fernleihe dürfen nicht auf diesem Weg zurückgegeben werden“, unterstreicht Zilke.

Ähnlich einfach ist es auch mit der Selbstausleihe in der Stadtbibliothek. Es gibt allerdings Kunden, so Zilke, die diese Möglichkeit aus Prinzip nicht nutzen. Sie sorgen sich nämlich um die Arbeitsplätze und möchten gern weiterhin persönlich bedient werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare