Hans-Joachim Reich sucht Teilnehmer für Walking Act bei „La Strada"

Ein Entenorchester für Rotenburg

Zusammen mit Christine Reich-Ludwig möchte Hans-Joachim Reich das erste Rotenburger Entenorchester gründen. - Foto: Röhrs

Rotenburg - Von Matthias Röhrs. Die Lederhose ist seine Uniform, zwei Topfdeckel sein Instrument: Hans-Joachim Reich ist eine Fisimatente. Nein, stopp... Eigentlich ist er Dozent für Performance an der Hochschule für Künste im Sozialen in Otterberg, und zusammen mit der Kulturinititiative Rotenburg (Kir) möchte er das erste Rotenburger Entenorchester gründen, welches dann als Walking Act bei „La Strada“ vom 12. bis 14. August in der Kreisstadt auftritt. „Enten“, sagt reich, „sind schließlich sehr musikalisch.“

Dafür sucht er Mitstreiter. Mit ihnen möchte er vorab Masken basteln und Kostüme sowie Charaktere entwickeln. „Zeitungsente, Badeente, Tangente, Dirigente, Rente...“, zählt er auf – alles Enten, die noch mit Leben gefüllt werden müssen. Dafür bietet er einen Maskenbau- und Figurenentwicklungsworkshop vom 18. bis 23. Juli in Ottersberg an. Ein Vorbereitungskurs, der in die Geheimnisse des Walking Acting einführt, ist für 8. bis 11. August immer abends in Rotenburg geplant. Dort lernen die „Musikenten“ unter anderem, wie man den Kontakt zum Publikum aufbaut und seine Figur entwickelt. Auch wer nicht mitbauen kann oder möchte, ist eingeladen, Teil des Orchesters zu sein. Masken können sich in dem Fall ausgeliehen werden. Kostenpunkt für alles: 100 Euro inklusive Material.

Mitmachen kann man unabhängig des Alters, für die Workshops sollte man aber zehn Jahre alt sein. Das Entenorchester ist zudem inklusiv. Genauere Informationen und Anmeldung gibt es bei Reich telefonisch unter 04288 / 927086 oder per E-Mail an hans-joachim-reich@t-online.de.

Mehr zum Thema:

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Nach Gefahrgut-Unfall: Einsatz für die „Aufräumer“

Nach Gefahrgut-Unfall: Einsatz für die „Aufräumer“

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

A1 bis Mittwoch gesperrt: Sanierung im Gang

TV Scheeßel: „Anlaufstelle für soziales Miteinander“

TV Scheeßel: „Anlaufstelle für soziales Miteinander“

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Oldtimertreffen in Wittkopsbostel: Emma feiert 65. Geburtstag

Kommentare