Street-Workout-Team Rotenburg

Klimmzüge für den guten Zweck

+
Vor dem Reck bildete sich schnell eine Warteschlange mit begeisterten Teilnehmern.

Rotenburg - In der Rotenburger Fußgängerzone ist am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr lautes Stöhnen zu vernehmen gewesen. Dazwischen waren immer wieder Anfeuerungen wie „einer geht noch“, Bravo-Rufe und ganz viel Applaus zu hören. Das hatte auch einen plausiblen Grund.

Die „Sworow“ (Rotenburger Street-Workout) hatten zum Weltklimmzugtag in die Große Straße eingeladen und dort eine Turnbar (Kombination aus Reck und Barren) aufgebaut. Da waren Bizeps und Willenskraft der Teilnehmer bis an die Leistungsgrenze gefordert.

50 Cent pro Klimmzug

Jeder Klimmzug brachte 50 Cent für den Spendentopf. Von dem Geld soll für den Pausenbereich der Integrierten Gesamtschule in Rotenburg eben eine solche Turnbar angeschafft werden. Viele Passanten machten spontan mit. Die Mehrzahl aber waren Sworow-Team-Mitglieder und eine sehr große Anzahl IGS-Schüler.

Eduard Hermann vergibt einen Zettel mit der Bestätigung für 20 Klimmzüge.

Ganz vorne weg der Schulleiter Sven Thiemer, der immerhin spontan einen gekonnten Klimmzug zu Demo-Zwecken hinlegte. In vier Stunden kamen so insgesamt 4 570 „Pullups“, also 2 285 Euro zusammen. Dazu werden noch rund 200 Euro Spendengelder, die der ARS-Vorsitzende Rolf Ludwig auf der Veranstaltung eingesammelt hatte, hinzugezählt. Ein weiterer noch nicht feststehender Spendenbetrag, der von Marje Grafe (Förderverein IGS) und Schulleiter Thiemer eingezahlt wird, kommt noch obendrauf. 

Klimmzüge waren Erich Ritter zu einfach. Er legte noch einen drauf und hob die Beine dabei in die Waagerechte. Das gab Applaus von den Zuschauern.

Für jeden Klimmzug, den ein IGS-Schüler gemacht hat, zahlen sie 50 Cent in den Spendentopf ein. Der internationale Stammtisch der Rotenburger Mistböcke spendete 50 Euro. Sie hatten eine Prämie für Teilnehmer über 50 Jahre ausgesetzt. Die Differenz zwischen Lebensalter minus 50 wurde „versilbert“ und als Bargeld in die Spendenbox geworfen. Der Anschaffung des Sportgerätes steht nun nichts mehr im Wege.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Visselhöveder findet Riesenboviste

Visselhöveder findet Riesenboviste

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Achte Visselhöveder Herbstrallye wird am Samstag gestartet

Verkauf verzögert sich

Verkauf verzögert sich

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Edeltraut Rath zeigt ihre Ausstellung „Elementarteilchen“

Kommentare