13. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Für einen perfekten Start in eine erfolgreiche Zukunft

Nicht nur informieren, sondern auch ausprobieren ist angesagt. - Foto: Goldstein

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Die Vorbereitungszeit habe an den Nerven der Macher der 13. Ausbildungsmesse genagt und habe viel Kraft gekostet.

„Jetzt geht es endlich los“, erklärte der Organisationsleiter Markus Reupke sichtlich von der Last befreit vor den Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Schule und Verwaltung am Mittwoch während der Eröffnungsfeier im „Haus der Stille“ auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Rotenburg. Zur gleichen Zeit tobte an den Messeständen in und außerhalb des Schulkomplexes bereits seit dem frühen Morgen das Leben.

Schulleiter Wolf Hertz-Kleptow stimmte die Ehrengäste während der Einführung auf das ein, was die Unternehmen den Schülern an den beiden Ausstellungstagen am Mittwoch und Donnerstag bieten. Die jungen Menschen müssten sich bald entscheiden, welchen beruflichen Weg sie einschlagen wollen. 

Da komme diese Messe gerade recht – denn auch in diesem Jahr informieren die Aussteller über Ausbildungsmöglichkeiten, Berufsbilder, Ausbildungsplatzangebote, Studiengänge sowie Bildungsangebote für Schüler aller Schulformen.

„Bei zunehmendem Fachkräftemangel behält diese Messe eine hohe Bedeutung für die Region“, erklärte der Schulleiter. Das Motto: „Zukunft erfolgreich gestalten“ unterstreiche die besondere Bedeutung des individuellen Engagements bei der Auswahl eines geeigneten Berufes mit dem Ziel einer erfolgreichen Ausbildung.

Das Konzept stehe nach wie vor für Handlungsorientierung, und die Schüler fänden an den Stationen unterschiedliche praktische Aufgaben, die sie für einen Moment in die Berufswelt eintauchen ließen.

BBS-Messe-Teamleiter Reupke stellte fest, dass in diesem Jahr alle Rekorde in Bezug auf Aussteller und Besucher gebrochen werden. Neben mehr als 80 Unternehmen und acht Handwerksinnungen, sei er ganz besonders stolz auf die gestiegene Teilnahmerzahl beim Azubi-Speed-Dating. 

„Mit 19 Unternehmen haben wir in diesem Jahr nahezu eine Verdopplung erreicht“, so Reupke erfreut. Die Messe expandiere jährlich. Der wachsenden Nachfrage seitens der Unternehmen gerecht zu werden, sei Motivation und Herausforderung zugleich für das gesamte Kollegium der BBS.

Konstruktive Gespräche an den Ständen

Während sich einige Schüler allein auf den Rundgang machten, nutzten die meisten Besucher das Gruppen-Angebot, von einem der rund 140 geschulten „Scouts“ über die Messe geführt zu werden. Beim Rundgang haben sich die Schüler nicht nur informiert, sondern auch kräftig Hand angelegt und einige handwerkliche Griffe ausprobiert. 

Sie nutzten die Gelegenheit für konstruktive Gespräche mit Vertretern der Unternehmen an den Messeständen. Beim Speed-Dating haben einige Aspiranten auf der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz viele Vorstellungen konkretisieren können, und so mancher hat bereits das Interesse der Firmen geweckt. Ihnen wird vielleicht bald eine Einladung zu einem „Recall“ ins Haus flattern.

Kreishandwerksmeister Friedrich Leefers hofft, durch diese Messe gerade beim Handwerk dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. „Es ist für die jungen Menschen ein gute Chance, sich intensiv zu informieren oder auch ein Praktikum anzuregen“, so Leefers.

Ausbildungsmesse in Rotenburg

Der stellvertretende Landrat Erich Gajdzik (CDU) hob hervor, dass die Messe ein echtes Markenzeichen geworden sei. Die Betriebe hätten sich den Bedingungen des Arbeitsmarktes gestellt: Nicht warten, sondern werben und handeln.

Mehr zum Thema:

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Verdener Weihnachtszauber

Verdener Weihnachtszauber

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Meistgelesene Artikel

Anspruchsvolles Weihnachtskonzerts des Ratsgymnasiums Rotenburg

Anspruchsvolles Weihnachtskonzerts des Ratsgymnasiums Rotenburg

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

„Der Löwenzahn setzt sich durch“

„Der Löwenzahn setzt sich durch“

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Kommentare