Anja Buschmann hilft bei der Suche nach der passenden Selbsthilfegruppe

Für eine schnelle Kontaktaufnahme

Anja Buschmann berät auch bei Gruppengründungen. - Foto: Stockinger

Rotenburg - Von Elisabeth Stockinger. Der Alkoholiker möchte sich endlich helfen lassen, der Spieler gegen seine Sucht ankämpfen. Die Patientin will mit anderen Betroffenen über ihre Krebserkrankung sprechen und die Rollstuhlfahrer sich untereinander austauschen: Eines ist all diesen Menschen gemeinsam – sie suchen Kontakt zu ihresgleichen, und nicht zu einem Arzt. Gleichgesinnte eben, die das gleiche Problem, das gleiche Interesse haben. Doch wie findet der Einzelne eine für ihn passende Selbsthilfegruppe, gerade wenn die Gruppe lieber anonym bleiben möchte?

In so einem Fall kommt Anja Buschmann ins Spiel. Die 29-Jährige ist seit Januar in der Zentralen Informationsstelle Selbsthilfe – die Selbsthilfekontaktstelle im Landkreis Rotenburg tätig, kurz Ziss genannt. Dort fungiert sie als Ansprechpartnerin für all diejenigen, die auf der Suche nach einer für sie passenden Selbsthilfegruppe sind. „Ich vermittele und gebe die Daten der jeweiligen Kontaktpersonen weiter“, erzählt sie. Träger von Ziss ist der Caritas-Verband für die Landkreise Stade und Rotenburg.

Seit ihrem Dienstantritt Anfang des Jahres hat sich Buschmann zunächst einen Überblick über die im Landkreis Rotenburg aktiven Selbsthilfegruppen verschafft, gut 50 sind in ihrer Datei gelistet. Und sie ist immer noch dabei, sich überall persönlich vorzustellen. „Das ist wichtig, um den Interessierten gezielt ein Angebot vermitteln zu können“, berichtet die studierte Pädagogin. Auf die Art bekomme sie einen Eindruck von den Gruppen: über die Teilnehmerzahl, die regelmäßigen Treffen, über mögliche Rituale oder Vorgehensweisen innerhalb der Gruppe. Wenn sich ein Suchender dann meldet, kann sie ihre gesammelten Informationen weitergeben.

„Der Landkreis Rotenburg ist in einigen Bereichen der Selbsthilfegruppen sehr gut aufgestellt“, erzählt die Pädagogin weiter. Gerade im Bereich Sucht hätten sich viele Gruppen gefunden, die sich regelmäßig träfen. Andere Bereiche, etwa Angebote für junge Menschen, hält Buschmann durchaus für ausbaufähig. „Viel spielt sich bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den sozialen Netzwerken ab, in denen sie sich mit anderen Betroffenen austauschen.“ An realen Gruppen hätte diese Generation eher wenig Interesse.

Anders verhält es sich mit der Krankheit Burnout oder mit Depressionen. „Bisher gibt es im ganzen Landkreis nur eine Gruppe. Ich würde mich freuen, wenn weitere entstünden.“ Denn auch dabei hilft Buschmann: Sie berät über Rechte und Pflichten, beim Ausfüllen von Anträgen und bei allen anderen Schritten zur Gründung einer Selbsthilfegruppe.

Anja Buschmann ist in der Ziss, Bahnhofstraße 20 in Rotenburg, erreichbar unter der Nummer 04261 / 8518239, per E-Mail an caritas-stade@t-online.de oder persönlich während der Sprechstunde: montags von 13 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 Uhr. Bei ihr können sich auch Selbsthilfegruppen melden, die in ihre Datei aufgenommen werden möchten.

Mehr zum Thema:

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Das Land boomt

Das Land boomt

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Kommentare