Eindrücke aus dem öffentlichen Raum

Projekt „Außerhaus“: Michael Dörner entwickelt mit Studenten urbane Kunst

+
Michael Dörner (4. v.l.) hat mit Peter Mokrus (6.v.l.), Hartmut Leefers (7.v.l.) und mit seiner Studentengruppe auch das Rotenburger Rathaus am Pferdemarkt besucht, um Ideen zu sammeln. 

Rotenburg - Der Kunstverein Rotenburg wird in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiern. Aus diesem Anlass werden neben zahlreichen Ausstellungen auch künstlerische Projekte im öffentlichen Raum von Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen (HKS) aus Ottersberg unter der Leitung von Professor Michael Dörner durchgeführt, so Peter Mokrus vom Kunstverein. Der Verein strebt eine erneute Zusammenarbeit im Rahmen eines Projektes mit der HKS an.

Der Titel des diesjährigen Projektes bezieht sich auf ein Zitat des ehemaligen Vorstandsmitgliedes Professor Hermanus Westendorp, der diese Zusammenarbeit anregte und initiiert hat – durch seinen plötzlichen Tod allerdings nicht mehr fortführen konnte.

Neben den Kunst-Aktionen im öffentlichen Raum soll im September eine Ausstellung im Kunstturm Rotenburg eröffnet werden, in der die Modelle, Zeichnungen und weiteres dokumentarisches Material zu den Projektideen gezeigt werden. Am Donnerstag ist eine kleine Gruppe von Studenten mit dem Professor erstmals in Rotenburg unterwegs gewesen, um Eindrücke aus der Stadt in sich „aufzusaugen“ und daraus praxisbezogene Projekte in urbanen, öffentlichen, gesellschaftlichen und sozialen Kontexen zu planen und umzusetzen. Bei dem Vorhaben kommt es vorweg zu einem längeren Prozess der Auseinandersetzung mit dem Ort, an dem man ausstellt und mit der Situation, in der sich die einzelnen Teilnehmer befinden, so Dörner. Aus diesem Grunde werden in der Kreisstadt mehrere Exkursionen mit der Gruppe stattfinden, bis die Ideen und Projekte aus den aufgenommenen Empfindungen umgesetzt werden können. 

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Meistgelesene Artikel

Wasserdörfer Schützen ohne Führung

Wasserdörfer Schützen ohne Führung

Hauptnutzer der „Alten Sparkasse“ sind sich über Raumgestaltung uneins

Hauptnutzer der „Alten Sparkasse“ sind sich über Raumgestaltung uneins

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Neujahrsempfang in Scheeßel: Gute Gespräche, gute Vernetzung

Konzern Vermilion vermutet Lagerstätte: Neue Suche nach Gas

Konzern Vermilion vermutet Lagerstätte: Neue Suche nach Gas

Kommentare