Rotenburger Kartoffelkönigin wirbt für Nordpfad

Ein Sitzplatz neben Chiara

Ein Mann sitzt neben der „Pappkameradin“.
+
Die Kartoffelkönigin (rechts) als Pappkameradin.

Rotenburg – Sie sind installiert, pünktlich zu Ostern, als eine der ersten Maßnahmen der Innenstadtverschönerung unter dem Motto „Rotenburg blüht auf“: 25 „Pappkameraden“ zieren die Bänke vom Neuen Markt bis zum Pferdemarkt. Sie sollen auf sympathische Weise an den Abstand erinnern, sagt Erste Stadträtin Bernadette Nadermann im Pressegespräch.

Neben ihr sitzt Kartoffelkönigin Chiara I. Ihr Konterfei ziert fünf der Abstandshalter, die aus wetterfestem Alu-Verbund gefertigt sind. Der Rest sind Fantasiegesichter. Chiara ist in diesen Wochen auch in anderer Mission unterwegs: Sie macht Werbung für den Nordpfad Dör’t Moor, der aktuell an zweiter Stelle um die Auszeichnung als „Deutschlands schönster Wanderweg“ steht. Dazu stellt sie sich an einigen Wochenenden, beginnend am Ostersamstag und Ostersonntag jeweils von 11 bis 14 Uhr, mit einem Stand an den Bullensee in der Nähe des Parkplatzes, mit Stimmkarten und Desinfektionsmittel ausgestattet, und hofft, noch viele Stimmen von Wanderern und Spaziergängern zu bekommen, die dort bei schönem Wetter sicherlich unterwegs sein werden. „Momentan findet ja eh mehr draußen statt.“

Abstimmen kann man übrigens genau hier!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Inzidenz über 100 – aber noch keine Folgen

Inzidenz über 100 – aber noch keine Folgen

Inzidenz über 100 – aber noch keine Folgen
Ronolulu: Saisonstart am 1. Mai fällt ins Wasser

Ronolulu: Saisonstart am 1. Mai fällt ins Wasser

Ronolulu: Saisonstart am 1. Mai fällt ins Wasser
Visselhöveder Testzentrum öffnet Samstag

Visselhöveder Testzentrum öffnet Samstag

Visselhöveder Testzentrum öffnet Samstag

Kommentare