Verwaltung erweitert Fuhrpark um zwei BMW

E-Autos für den Kreis

Landrat Hermann Luttmann mit einem der beiden neuen E-Autos der Landkreisverwaltung. -  Foto: Krüger

Rotenburg - Etwas Skepsis bleibt noch bei Landrat Hermann Luttmann: „Das läuft alles unter dem Stichwort ,Erfahrung sammeln’“, sagt der CDU-Politiker zu den neuen Elektroautos der Kreisverwaltung. Zwei BMW i3 kommen zum rund 40 Wagen umfassenden Fuhrpark der Behörde hinzu.

Nach einem ersten Versuch mit einem Fiat 500, der von der Metropolregion Hamburg gefördert wurde, sei man nun „eine Generation weiter“. Und das ist auch nötig, denn die Strecken im vergleichsweise dünn besiedelten Landkreis sind bekanntlich mitunter etwas größer. Eine Fahrt vom Rotenburger zum Bremervörder Kreishaus war mit dem bisherigen Elektroauto kaum möglich. Gefördert vom Bundesumweltministerium, sollen die beiden neuen Wagen nun dazu beitragen, „einen Schritt zu einer nachhaltigen, umwelt- und klimafreundlichen Mobilität“ zu machen. Luttmann optimistisch: „Gerade ländliche Gebiete bieten erhebliche Potenziale für klimafreundliche Mobilitätsformen.“ - mk

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare