Am Donnerstag schließen zahlreiche Einrichtungen im Landkreis

Der dritte Streik in Kindergärten

+
Vergangene Woche hatten die Erzieherinnen in Rotenburg demonstriert. Am Donnerstag fahren viele nach Hannover.

Rotenburg - Nach drei erfolglosen Tarif-Verhandlungsrunden zwischen der Gewerkschaft Verdi und den kommunalen Arbeitgebern sind die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst am Donnerstag zu einem weiteren Streiktag aufgerufen. Auch in der Region werden sich viele Erzieherinnen und Erzieher an den Aktionen beteiligen. Es ist hier der dritte Streiktag.

In Rotenburg werden alle städtischen Kindergärten geschlossen sein, hieß es aus dem Rathaus. Auch der Waldkindergarten ist betroffen. Eine Notbetreuung für Kinder berufstätiger Eltern ist aber eingerichtet. Ähnlich ist es in der Gemeinde Scheeßel mit einer Notbetreuung in Jeersdorf – auch dort sind alle Einrichtungen vom Streik betroffen. In der Samtgemeinde Fintel haben die Kitas in Stemmen und Helvesiek geschlossen, in Fintel und Vahlde läuft der Betrieb normal, im Kindergarten Lauenbrück ist eine Notfallbetreuung eingerichtet. In der Samtgemeinde Sottrum war bis Dienstagabend nur ein Streik der Krippe in Ahausen bekannt. Visselhövede und Bothel sind nicht betroffen.

mk

Mehr zum Thema:

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

Kulturinitiative wird nicht in den Heimatverein aufgenommen

„Zum Glück gibt es auch Dunkelrot“

„Zum Glück gibt es auch Dunkelrot“

Kommentare