Wasserversorgungsverband Rotenburg-Land spendet 5 000 Euro an „Viva con Agua“

Dauerhaft Trinkwasser für 1600 Kinder

Die Spende ist von Volker Meyer (r.) und Klaus Dreyer eingetütet und auf dem Weg von Unterstedt nach Hamburg. - Foto: Goldstein

Unterstedt - Rund 1600 Kinder können in Äthiopien (Afrika) Dank einer 5 000-Euro-Spende aus Unterstedt dauerhaft mit Trinkwasser versorgt werden. Zu seinem 50. Geburtstag im Juni hatte der Wasserversorungsverband Rotenburg-Land auf alle Geschenke verzichtet und die Gäste des Juiläums gebeten, stattdessen einen Betrag für die Organsation „Viva con Agua“ zu spenden.

Die Mitglieder des Vereins aus Hamburg-St. Pauli setzen sich dafür ein, dass alle Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen. „Wir unterstützen weltweit Wasserprojekte, die die drei Komponenten Wasser, Sanitär und Hygiene miteinander verbinden“, erklärte der Leiter der Marketingabteilung, Moritz Meyer, im Gespräch mit der Kreiszeitung. 

Die aktuellen Projektländer seien Äthiopien, Kenia, Nepal und Uganda. „Schon für drei Euro können wir dafür sorgen, dass in Äthiopien ein Kind dauerhaft mit Trinkwasser versorgt werden kann“, sagte er weiter und freute sich, dass gerade ein Wasserversorgungsverband an die Menschen denkt, die oft von der Versorgung mit dem lebenswichtigen Gut abgeschnitten sin. Moritz Meyer hofft, dass weitere Spender dem Beispiel folgen.

„Wir haben das gesammelte Geld noch etwas aufgestockt. So kam diese beträchtliche Summe zusammen“, erklärte Geschäftsführer Volker Meyer, der gemeinsam mit dem Ausschussvorsitzenden des Verbandes, Klaus Dreyer, das Geld in Hamburg avisierte. „Rein rechnerisch können von der Spende nun mehr als 1600 Kinder in Afrika mit Trinkwasser versorgt werden“, zeigten sich beide erfreut. - go

Mehr zum Thema:

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Meistgelesene Artikel

Realverband Westerholz steht kurz vor der Realisierung seines Bestattungswalds

Realverband Westerholz steht kurz vor der Realisierung seines Bestattungswalds

Auch die Bauchtänzerin schnackt Platt

Auch die Bauchtänzerin schnackt Platt

Brand in einem Zweifamilienhaus

Brand in einem Zweifamilienhaus

Grubber schlitzt Fahrzeugdach auf

Grubber schlitzt Fahrzeugdach auf

Kommentare