Bundespolizei ermittelt

Pflasterstein auf Bahnschiene bei Rotenburg gelegt

+
Die Bundespolizei sucht Unbekannte, die diesen Stein auf die Gleise bei Waffensen legten.

Rotenburg - Unbekannte haben einen Pflasterstein auf eine Schiene unterhalb einer Straßenbrücke in Waffensen gelegt. Weil dort am Samstagmorgen spielende Kinder gemeldet wurden, fuhren die Züge langsam, teilt die Bundespolizei mit.

Der Vorfall ereignete sich gegen 10 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Bremen und Hamburg. Daraufhin hielt der Lokführer eines leeren IC rechtzeitig an und entfernte den Stein. Generell seien Züge auf diesem Streckenabschnitt mit bis zu 200 Stundenkilometern unterwegs, erklärt die Polizei.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0421/162995.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Erschließung des Hellweger Baugebiets kostet jetzt 700.000 Euro

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Ein Hauch von Weihnachten in Rotenburg

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

Chor „Northern Spirit“ gibt Adventskonzert im verschneiten Hellwege

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

61-jährige Autofahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

Kommentare