Das Büffeln hat sich gelohnt

Schüler der Theodor-Heuss-Schule erhalten Abschlusszeugniss

+
Die Absolventen der Theodor-Heuss-Schule in Rotenburg erhielten in der vergangenen Woche ihren Real- und Hauptschulabschluss überreicht.

Rotenburg - Für 54 Schüler der neunten und zehnten Klassen der Rotenburger Theodor-Heuss-Schule hat sich das Büffeln in den vergangenen Jahren gelohnt. Am Donerstagabend haben sie während einer Feierstunde freudestrahlend die Abschlusszeugnisse vom Schulleiter Lühr Klee entgegengenommen.

Immerhin haben 15 von ihnen den Realschulabschluss geschafft, und Saskia Lehmann und Murat Karaman erhielten den erweiterten Realschulabschluss, der beide Schüler berechtigt, ein Gymnasium zu besuchen. Einer hat das Klassenziel der neunten Klasse nicht erreicht, und der Rest war glücklich, die Hauptschule nun beendet zu haben. Der Schulleiter hatte während der Feierstunde in der festlich geschmückten Aula Schülern und Eltern noch einige Worte mit auf den Weg gegeben.

Pädagogen - die Weihnachtsmänner und -frauen unter den Menschen

Er zitierte den Schriftsteller Christian Bischoff mit seinem Buch „Touch the Sky – Greif nach den Sternen“. „Es gibt drei Arten von Menschen auf dieser Erde. Diejenigen, die an den Weihnachtsmann glauben und diejenigen, die nicht an ihn glauben, und diejenigen, die der Weihnachtsmann sind.“ Als Trainer, Lehrer oder Pädagogen seien die Lehrkräfte täglich die „Weihnachtsmänner“, so stehe es in dem Buch.

Treffender könne man die Rolle eines Pädagogen nicht beschreiben. „In einer Zeit, in der Jugendliche immer weniger Führung und Vorbilder von zu Hause bekommen, steht man als Lehrer oder Trainer in einer besonders privilegierten Position mit viel Verantwortung“, zitierte Klee aus „Greif nach den Sternen“.

Jeder Schüler muss wahr- und ernst genommen werden

„Wenn wir sie heute in das weitere Leben entlassen, dann bin ich mir sicher, dass sie viele Momente an der Schule erlebt haben, dass wir ihnen als ,Trainer’ zur Seite gestanden haben.“ Das Kollegium der THS habe sich für die Schüler eingesetzt, sie gefördert, aber auch gefordert und das mit großem Interesse für jeden einzelnen Menschen an der Schule. Jeder Schüler sei wahr- und ernst genommen worden.

So seien Vertrauen aufgebaut und Interessen geweckt worden. All das habe zu dem respektvollen, entspannten und fröhlichen Kommunikationsstil an der Schule ausgezeichnet.„Nun fliegt hinaus in die Welt, fliegt hinaus in Euer Leben“, beendete Klee seine Rede und übergab die Abschlusszeugnisse an die Absolventen.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Meistgelesene Artikel

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Geflügel- und Kleintiermarkt: Hähnewettkrähen im Schützenhaus

Fahrertausch nach Promillefahrt?

Fahrertausch nach Promillefahrt?

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Zwei Wohnbauflächen sollen Minigolfplatz ersetzen

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Start der Ferienbetreuung für Kinder: Pilotprojekt in der Oberschule

Kommentare