Ein Morgen in der Backstube

Rotenburger Schüler schieben 160 Brote für die Welt in den Ofen

+
Lecker sehen sie aus, die Brote, die die Schüler für die Aktion „Brot für die Welt“ gebacken haben.

Rotenburg - Früher als gedacht war die Arbeit erledigt. Entsprechend gut wirkte die Stimmung, als die Lindenschüler sowie die Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik die letzten der 160 Brote in den Ofen schoben.

Brote, die die am Samstag auf dem Weihnachtsbasar der Rotenburger Werke in der Lindenschule und im Haus Niedersachsen zum Preis von je drei Euro verkaufen wollen, um den Erlös der Aktion „Brot für die Welt“ zukommen zu lassen. Henning Willenbrock, Meister in der Bäckerei Stelling an der Mühlenstraße in Rotenburg, hatte sich der jungen Leute angenommen und mit ihnen das Projekt im Rahmen der Aktion „5.000 Brote“ der Landeskirche und des Bäckerhandwerks in die Tat umgesetzt. Mit von der Partie waren auch der Lehrer Uwe Schmidt sowie die Diakonin der Rotenburger Werke, Kathrin Frost.  - men

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

Brockeler wollen Pläne verhindern: Kampf gegen den Funkturm

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

DRK-Sottrum: Ein Vollblut-Ehrenamtler tritt kürzer

Tiertransporter kippt in Graben

Tiertransporter kippt in Graben

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kirchenvorstandsteam in Ahausen sucht Kandidaten für neue Amtszeit

Kommentare