Erlebnisbad „nicht mehr zeitgemäß“

Neues Gesicht fürs Ronolulu entsteht bis Ende 2022 unter Zeitdruck

Innenbereich des Rotenburger Ronolulus
+
Im Innenbereich wird derzeit viel gearbeitet.

Das Ronolulu in Rotenburg ist seit vielen Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem für Familien. Doch das Bad ist in die Jahre gekommen und „nicht mehr zeitgemäß“. Nun wird es unter Zeitdruck saniert.

Rotenburg – In normalen Zeiten verzeichnet das Rotenburger Erlebnisbad Ronolulu bis zu 270.000 Gäste im Jahr. Der pandemiebedingte Ausreißer ist 2020 mit lediglich 95.000. Nun hoffen Badleiterin Irena Carstens und Stadtwerke-Geschäftsführer Volker Meyer wieder auf bessere Zahlen. Das Freibad ist seit Ende Mai offen, das Hallenbad geschlossen – doch hinter den Mauern tut sich einiges. Das Ronolulu erhält bis Ende 2022 ein neues Gesicht.

Das muss es auch, denn bis dahin muss laut Förderantrag beim Land Niedersachsen die Sanierungsmaßnahme abgeschlossen sein – dann erhält das Schwimmbad eine Förderung in Höhe von einer Million Euro. Die Maximalsumme, die möglich war, „und wir haben sie in voller Höhe bekommen“, so Meyer zufrieden während eines Besuchs verschiedener CDU-Landtagsabgeordneter aus dem Elbe/Weser Raum. Das Geld kommt aus dem Sportstättensanierungsprogramm. Insgesamt stellt das Land bis 2022 bis zu 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Ronolulu Rotenburg im Umbau: Sanierung unter Zeitdruck

Doch das im kommenden Jahr auslaufende Programm heißt auch: Zeitdruck, denn es gibt einiges zu tun und der laufende Betrieb im jeweils anderen Bad bleibt bestehen. So soll der Boden im Hallenbad bis zum Winter fertig sein. Sobald das Freibad dann wieder öffnet, stehen die Deckenarbeiten innen an. Doch lediglich das Sportbecken, die Decke – „energetisch eine glatte Sechs“, nennt Meyer sie – und die Fassade fallen in die Landesförderung. Dafür musste das Ronolulu eine genaue Planung abgeben. Andere Teile des Schwimmbads werden ebenfalls saniert, dafür hofft Meyer auf weitere Fördertöpfe.

Denn die umfangreiche Sanierung schlägt insgesamt mit etwa 15 bis 20 Millionen Euro zu Buche. Das heißt, auch eine Gegenfinanzierung, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Rat, aufstellen. „Da sind wir gerade in Gesprächen“, so Meyer. Und einiges ist bereits von den Stadtwerken in ein attraktiveres Erscheinungsbild investiert worden.

Ronolulu „ist eine große Baustelle, es muss etwas passieren“

Doch ist die Sanierung dringend notwendig: Das 1974 eröffnete Bad ist nicht mehr zeitgemäß, hat aber eine gute Basis, was auch ein Gutachter bestätigt hatte, weswegen eine Sanierung statt eines Neubaus favorisiert worden ist. Letzterer hätte an einem neuen Standort mit mindestens 50 Millionen Euro zu Buche geschlagen. Es sei vieles angedacht, um das Bad attraktiver zu gestalten. Auch im Außenbereich und für die Rutschen.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Rotenburg: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

„Es ist eine große Baustelle“, sagt Meyer. „Aber nach so vielen Jahren muss etwas passieren.“ Das wird es, vor allem energetisch. Viel Tageslicht dank eines Planers, verbesserter Brandschutz, ein neues Kinderbecken angrenzend am Sportbecken und mit einem Zaun gesichert – es wird einiges neu gemacht. Der Boden ist teils schon neu, die Wände auch. Doch es bleibt noch viel zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Landrat Luttmann fordert Corona-Impfpflicht

Landrat Luttmann fordert Corona-Impfpflicht

Landrat Luttmann fordert Corona-Impfpflicht
Dreieinhalb Jahre Haft für Schüsse an Rotenburger Waschanlage

Dreieinhalb Jahre Haft für Schüsse an Rotenburger Waschanlage

Dreieinhalb Jahre Haft für Schüsse an Rotenburger Waschanlage
Noch ein Kindergarten für Rotenburg – Mutterhaus hofft auf grünes Licht

Noch ein Kindergarten für Rotenburg – Mutterhaus hofft auf grünes Licht

Noch ein Kindergarten für Rotenburg – Mutterhaus hofft auf grünes Licht
In Sottrum beginnt im Oktober der Breitbandausbau für schnelles Internet

In Sottrum beginnt im Oktober der Breitbandausbau für schnelles Internet

In Sottrum beginnt im Oktober der Breitbandausbau für schnelles Internet

Kommentare