Neujahrsschwimmen in Rotenburg

1 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
2 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
3 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
4 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
5 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
6 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
7 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.
8 von 27
Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.

Jürgen Meyer, Sprecher der DLRG in Rotenburg und einer der Organisatoren des „Neujahrsschwimmens“ im Bullensee, ist begeistert: Schon wieder kann er einen Rekord vermelden. 67 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind mit ihm zusammen am Neujahrstag in den See gesprungen – bei einer Wassertemperatur von vier Grad.

Das könnte Sie auch interessieren

Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

Als erste Gäste auf dem Hurricane-Gelände durften Anwohner am Mittwoch Abend bei einer Führung die Open Air-Disco, White und Green Stage sowie die …
Anwohner testen die Hurricane-Rutsche

Florian Bruns' Werdegang

Florian Bruns war bis Ende der Saison 2016/2017 Co-Trainer an der Seite von Werder-Chefcoach Alexander Nouri. Seine fußballerische Laufbahn im …
Florian Bruns' Werdegang

Rückblick: Stylische Auto-Klassiker und Legenden der Straße

Viele Autos verschwinden schnell von der Bildfläche, andere erreichen Legendenstatus oder prägen ganze Jahrzehnte. Klicken Sie sich durch …
Rückblick: Stylische Auto-Klassiker und Legenden der Straße

Sommerzeit ist Cabrio-Zeit: Das sind die schönsten Cabriolets

Das Cabrio steht für ein Lebensgefühl - für viele ist es der Traum von Freiheit. Damit Sie ein bisschen träumen können, haben wir hier die schönsten …
Sommerzeit ist Cabrio-Zeit: Das sind die schönsten Cabriolets

Meistgelesene Artikel

Rotenburger Kreistag plädiert für den Namen Lent-Kaserne

Rotenburger Kreistag plädiert für den Namen Lent-Kaserne

Eine Stütze für die Ortsfeuerwehr

Eine Stütze für die Ortsfeuerwehr

Meier-Zindler verabschiedet sich nach 26 Jahren

Meier-Zindler verabschiedet sich nach 26 Jahren