Hochwasser in Rotenburg

1 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
2 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
3 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
4 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
5 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
6 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
7 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.
8 von 47
In Rotenburg ist ziemlich viel Wasser über die Ufer getreten.

Wümme, Rodau und Wiedau führen zurzeit so viel Wasser wie schon lange nicht mehr. Sie treten über die Ufer und sorgen nicht nur hinter dem Krankenhaus, sondern auch zwischen Ronolulu, Glockengießenstraße und Kreishaus für eine beeindruckende Seenplatte.

Frühlingsmarkt in Weyhe

Kirchweyhe - Der Weyher Frühlingsmarkt hat am Sonntag eine Punktlandung hingelegt: Herrlichstes Frühlingswetter traf auf lockere Aussteller und …
Frühlingsmarkt in Weyhe

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit für Wetschen: Antenne Niedersachsen war am Samstag, 25. März, mit seinem Show-Truck zu Gast in Wetschen. Dort entstand der Song …
Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Knapp 500 Teilnehmer konnte der Wassersportverein Verden am letzten Samstag im März bei der 38. Aller-Hochwasser-Rallye begrüßen. Die Kanuten konnten …
Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Mit einem grandiosen Jubiläumskonzert feierten „De Beek-Uln“ mit rund 300 Gästen ihr 30-jähriges Bestehen in der Scheeßeler St.-Lucas-Kirche.
"De Beek-Uln": Jubiläumskonzert in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

Grenze der Landkreise Rotenburg und Verden ändert sich

„Einseitigkeit führt in eine Sackgasse“

„Einseitigkeit führt in eine Sackgasse“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“