Zu Besuch im Kreisarchiv Bremervörde / Offene Türen am 5. März

Geschichte auf 2300 Metern

+
Henning Müller (l.) und Sönke Kosicki mit dem Plan einer nie umgesetzten Freizeitanlage in Ober Ochtenhausen.

Bremervörde - Von Rainer Klöfkorn. Dass der Bremervörde-Besuch von Wilhelm Busch keine Legende ist, dafür gibt es im Kreisarchiv den ultimativen Beweis. Dort nämlich wird das Personenstandsregister des Bremervörder Standesamtes verwahrt, in dem sich der berühmten Dichter und Max-und-Moritz-Erfinder 1878 mit seiner Unterschrift verewigte. Diese und andere lokalhistorischen Kostbarkeiten werden in dem Gebäude an Bremer Straße verwahrt.

Im Kreisarchiv verwaltet ein junges Team Archivgut mit einem Umfang von etwa 2300 laufenden Regalmetern. Dokumente aus 300 Jahren Kreisgeschichte lagern dort seit 25 Jahren unter dem Dach der früheren Gaststätte Tomforde. Vier Mitarbeiter kümmern sich um den Bestand: Archivar Sönke Kosicki, früher im Bundesarchiv und im Stader Staatsarchiv tätig, der Historiker Henning Müller aus Selsingen, die Verwaltungsangestellte Anke Schriefer und Ludmilla Mischok, die in der Rotenburger Nebenstelle arbeitet. Dort sind insbesondere die Bestände des 2009 aufgelösten Instituts für Heimatforschung aufbewahrt.

Das Kreisarchiv ist eine Fundgrube für alle heimatgeschichtlich Interessierten. So aufbewahrt, dass der Zahn der Zeit nicht an den Papieren nagen kann, finden sich dort die Akten der Ämter Bremervörde, Rotenburg und Zeven (um 1700 bis 1885), des Landkreises Bremervörde (1885 bis 1977), des Landkreises Rotenburg (1885 bis heute) und des Landkreises Zeven (1885 bis 1932). Hinzu kommen Geburten-, Heirats- und Sterberegister verschiedener Standesämter aus dem Kreisgebiet, Archivunterlagen einzelner Gemeinden sowie Nachlässe von Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen.

Außerdem sichert das Archiv Zeitungen, Karten, Pläne, Fotos und Ansichtskarten mit regionalem Bezug. Mit etwa 77000 Medien verfügt es zudem über eine sehr umfangreiche Bibliothek, fast zu jeder Ortschaft findet sich ausführliches Chronikmaterial.

Genutzt werden kann der Bestand des Kreisarchivs von jedem. „Wir verstehen uns als Dienstleister“, sagt Sönke Kosicki, Archivleiter seit September vergangenen Jahres. Wissenschaftler und Studenten, die zu einem bestimmtes Thema forschen, sitzen im Lesesaal des Archivs neben Personen, die sich mit der Geschichte ihrer Gemeinde befassen, Familienforscher oder Schülern.

Derzeit wird das Kreisarchiv umfassend modernisiert. Kosicki: „Wir versuchen, ideale Forschungsbedingungen für jedermann zu schaffen.“ So sollen künftig Informationen über den Bestand des Archivs im Rahmen des Archivinformationssystems Niedersachsen „Arcinsys“ online verfügbar sein. Ebenso können demnächst Recherchen in der Bibliothek des Kreisarchivs im Online-Katalog des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) vorgenommen werden. Vom „Tag der Archive“ am 5. März (siehe Infokasten) erhoffen sich die Mitarbeiter die Möglichkeit, Interessierte mit dem Angebot vertraut machen zu können.

Beim dieser Gelegenheit wird dann auch das Standesamtbuch mit der Originalsignatur von Wilhelm Busch gezeigt. Der soll bei seinem Besuch, bei dem er als Trauzeuge für seinen Bruder fungierte, bekanntlich den Spruch „Schön ist es auf der ganzen Erde, am schönsten doch in Bremervörde“ in ein Gästebuch eingetragen haben. Im Gegensatz zum Personenstandsregister ist dieses Buch allerdings leider nicht mehr auffindbar.

Ein Blick hinter die Kulissen des Kreisarchivs ist am Samstag, 5. März, von 10 bis 16 Uhr aus Anlass des bundesweiten „Tags der Archive“ möglich. Dabei werden öffentliche Führungen und Einblicke durch die Räumlichkeiten und den sonst nicht zugänglichen Magazinbereich des Kreisarchivs angeboten. Auch wer Tipps zur Forschung im Kreisarchiv oder Hilfen beim Lesen mitgebrachter Schriftstücke in deutscher Schrift benötigt, ist willkommen. Die Führungen beginnen um 11, 13 und 15 Uhr. Spontane Teilnehmer sind willkommen, eine Anmeldung wird aber bevorzugt. Weitere Infos gibt es unter Telefon 04761/ 9835115 oder per E-Mail kreisarchiv@lk-row.de.

bz

Mehr zum Thema:

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

16-jährige Radlerin stirbt bei Unfall

Das Land boomt

Das Land boomt

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Kommentare