Beobachtungen in Ostervesede deuten darauf hin

Erstes Wolfsterritorium im Landkreis vermutet

+
Es gibt Hinweise darauf, dass sich im Landkreis Rotenburg ein erstes Wolfsterritorium gebildet hat.

Rotenburg - Es gibt Anzeichen dafür, dass sich im Landkreis Rotenburg ein erstes Wolfsterritorium gebildet hat. Das geht aus einer Mitteilung der Landesjägerschaft an die Presse hervor. Das Umweltministerium hat die Landesjägerschaft Niedersachsen mit dem Wolfsmonitoring beauftragt, die diese Aufgabe in enger Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und den rund 100 Wolfsberatern wahrnimmt. Im Landkreis Rotenburg bei Ostervesede seien im Abstand von drei Minuten zwei verschiedene adulte Wölfe von einer Fotofalle aufgenommen worden. Die Größenunterscheide der beiden Individuen ließen vermuten, dass es sich hierbei um eine Wolfsfähe und einen Wolfsrüden handelt – dies deutet auf die Etablierung eines neuen Wolfsterritoriums in Niedersachsen hin, heißt es in der Mitteilung. Bislang seien im Landkreis Rotenburg je nur einzelne Wölfe nachgewiesen worden – in der Region zuletzt am 23. April. Ob sich im Landkreis Rotenburg nun ein weiteres Wolfsterritorium etabliert hat, müssten weitere Monitoringergebnisse bestätigen.

Die Ausbreitung der Wölfe in Niedersachsen wird wissenschaftlich dokumentiert. Wer Spuren, Losungen oder Risse findet, die auf einen Wolf hinweisen, oder einen Wolf sieht, sollte seinen Fund dem örtlichen Wolfsberater oder der Wolfsbeauftragten der Landesjägerschaft, Dr. Britta Habbe (wolf@ljn.de), melden.

men

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Kommentare