Behindertenbeirat des Landkreises besucht Landwirtschaftsmesse / Barrierefreiheit optimiert

Gutes Zeugnis für Tarmstedter Ausstellung

+
Der Behindertenbeirat hat festgestellt, dass das Messe-Management sich für die Barrierefreiheit eingesetzt hat.

Tarmstedt - Das Management der Tarmstedter Ausstellung will die Messe für den Besuch von Behinderten optimieren. Dafür hat es sich bereits im Vorfeld der Schau mit dem Behindertenbeirat (BBR) im Landkreis Rotenburg an den Runden Tisch gesetzt, um die Wege zu diesem Ziel auszuloten. Mit Erfolg: „Dieses Gemeinschaftsprojekt hat Früchte getragen“, erklärte der BBR-Vorsitzende, Helmut Wilshusen, am Rande seines Ausstellungsbesuchs im Gespräch mit der Rotenburger Kreiszeitung.

„Die Messe war nahezu barrierefrei konzipiert und auch die Ausschilderung für die Behindertenparkplätze ist gut gewesen“, so Wilshusen. Diese wurde für die diesjährige Ausstellung überarbeitet. Am Wendohweg – direkt beim Haupteingang West – hätten ausreichend Behindertenparkplätze zur Verfügung gestanden, die den Menschen mit Rollstuhl oder körperlichen Einschränkungen kurze Wege zum Ausstellungsgelände ermöglicht haben.

„Die neue Ausschilderung gewährleistet, dass die Besucher an allen Hauptzufahrtsstraßen im Ort nur den blauen, quadratischen Schildern mit den Rollstuhl- und Parkplatz-Symbol folgen müssen, um direkt zu den Behindertenparkplätzen zu gelangen“, erklärt Eberhard Leopold, der für Verkehrslenkung und Parkplätze bei der Tarmstedter Ausstellung zuständig ist, das neue Konzept.

Zudem hat ein Pool mit insgesamt acht Rollstühlen zur Ausleihe zur Verfügung gestanden, berichtet Christian Huff vom BBR. Dieses Angebot sei gut angenommen worden. Der Veranstalter habe zudem dafür gesorgt, dass einige behindertengerechte Toiletten auf dem Gelände zur Verfügung gestanden haben.

Ganz besonders erfreut sei die BBR-Delegation gewesen, dass das an den Info-Ständen eingesetzte Personal den Behinderten nicht nur Auskunft über die Aussteller, sondern auch über die nächstliegende behindertengerechte Sanitäranlage geben konnten.

Der Informationsaustausch zwischen dem Beirat und dem Veranstalter der Tarmstedter Ausstellung soll im kommenden Jahr weitergeführt werden. „Wir werden zunächst eine gemeinsame Nachlese machen und sicherlich noch einige Verbesserungsvorschläge vorbringen“, so Wilshusen. „Die Teilhabe von Menschen mit Behinderung an der Messe soll in Zukunft noch angenehmer gestalten werden“, fügt der BBR-Vorsitzende hinzu.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

Meyerhof-Apotheke: Die Nachfolger stehen bereit

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare