Sachbeschädigung ärgert den Bürgermeister

Skateranlage: Bauschaum in der „Kidney Bowl“

Einer der Bauhofmitarbeiter zeigt die Bauschaumdose.
+
Einer der Bauhofmitarbeiter zeigt die Bauschaumdose.

Rotenburg – Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit haben Unbekannte einen Teil der erst in diesem Jahr errichteten Skateranlage am Rotenburger Bahnhof beschädigt. Bürgermeister Torsten Oestmann ist entsprechend sauer und wird bei der Polizei Anzeige erstatten.

„Was soll das?“ Diese Frage äußert Oestmann kopfschüttelnd, während drei Mitarbeiter des Rotenburger Bauhofes im Regen versuchen, den Schaden zu beheben. Die Unbekannten hatten Bauschaum in den Abfluss der „Kidney Bowl“ gesprüht und diesen damit verstopft. Das Regenwasser staute sich in der „Bowl“, in der außerdem auch noch Müll geworfen worden ist. „Da macht die Stadt etwas für die jungen Leute, und dann kommen welche, um das wieder zunichte zu machen“, ärgert sich Oestmann über dieses Verhalten.

Jens Liszkowski legt den Abfluss wieder frei.

Ein junger Mann, der die Skaterbahn am Bahnhof selbst gerne nutzt und außerdem immer wieder mal vorbeischaut, um zu sehen, ob alles in Ordnung ist, hatte die Sachbeschädigung festgestellt und im Rathaus gemeldet. „Die Bahn wird sehr gut angenommen“, weiß Oestmann. Nicht zuletzt deshalb ist es ihm wichtig, dass die Täter noch erwischt werden. „Wer Hinweise geben kann, sollte sich bei uns im Rathaus oder bei der Polizeiinspektion melden.“ Zwar halte sich der Sachschaden noch in Grenzen, weil es Bauhofmitarbeiter Jens Liszkowski mit viel Mühe gelungen ist, den Ablauf vom Bauschaum zu befreien, aber: „Eigentlich kümmern er und seine Kollegen sich um viel wichtigere Aufgaben – die müssen jetzt erst einmal warten“, sagt der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat

Scheeßel: Entgeltfreies Corona-Testzentrum auf Gemeindefläche sorgt für Unmut im Rat
Weiterhin Schule in Präsenz?

Weiterhin Schule in Präsenz?

Weiterhin Schule in Präsenz?
Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben

Ein paar Prozent Ungeimpfte bleiben
Präventionsprogramm an Rotenburger Schulen

Präventionsprogramm an Rotenburger Schulen

Präventionsprogramm an Rotenburger Schulen

Kommentare