Trecker-Demo in Bremen

Gehör verschaffen: Landwirte aus dem Landkreis Rotenburg protestieren in Bremen

+
Volker Emshoff (v.l.), Frank Meyer und Hannes Scheele freuen sich über die Solidarität unter den Landwirten. Sie wenden sich gegen das Agrarpaket der Bundesregierung.

Fast 25 Landwirte haben sich am frühen Morgen auf dem Betriebsgelände der Rotenburger Firma Tiemann Landtechnik getroffen, um von dort aus gemeinsam zum Protest nach Bremen aufzubrechen.

Rotenburg - Auf dem Marktplatz in Bremen steht am Nachmittag eine große Kundgebung der Landwirte auf dem Programm. Eine der Rednerinnen dort wird die Bremer Senatorin für Klimaschutz und Umwelt, Maike Schaefer (Die Grünen), sein. „Wir wollen dran bleiben“, sagt am Morgen Volker Emshoff aus Unterstedt, einer der regionalen Organisatoren des Landwirteprotests unter dem Dach der Initiative „Land schafft Verbindung“. 

Im Fokus der Bauern steht nach wie vor das geplante Agrarpaket der Bundesregierung. „Wir müssen kämpfen“, meint Emshoff, denn die Einkommenssituation sei „beschissen“ - nicht zuletzt auch wegen der Hitzesommer in den beiden vergangenen Jahren. „Immer mehr Auflagen kommen auf uns zu - und die kosten uns viel Geld“, schimpft der Landwirt. Man brauche als Landwirt Planungssicherheit.

Landwirte-Protest: Es geht um viele Arbeitsplätze

„Wir denken nicht in Jahren, sondern in Jahrzehnten“, fügt er hinzu, während sich auf dem großen Hof bei Tiemann immer mehr Kollegen einfinden. Für Frank Mauer als Serviceleiter bei Tiemann ist es eine Selbstverständlichkeit, den Landwirten das Firmengelände als Treffpunkt zur Verfügung zu stellen und ihnen vor der Abfahrt mit den Treckern ein Frühstück zu servieren: „Geht es den Landwirten gut, geht es auch uns gut. Wir brauchen die Bauern.“ 

Emshoff weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es um viele Arbeitsplätze geht, nicht nur auf den Höfen. Er selbst sei seit 30 Jahren als Landwirt tätig und betont, dass er einen solchen Protest der Kollegen, wie er sich in den vergangenen Monaten entwickelte, „noch nicht erlebt hat“. Das meiste läuft über WhatsApp. „Wir haben für unsere Region zwei Gruppen, weil die erste schon schnell voll war“, so Emshoff.

Mehr als 20 Bauern starteten von Rotenburg mit ihren Treckern in Richtung Bremen, wo am Nachmittag eine Kundgebung auf dem Marktplatz stattfindet.

Landwirte-Demo in Bremen: Große Solidarität unter Kollegen

Er blättert in den aktuellen Meldungen und zeigt Fotos von den anderen Treffpunkten der Kollegen in der Umgebung. Sie alle machen sich mit ihren Treckern auf den Weg nach Bremen. Die Polizei weist auf mögliche Verkehrsbehinderungen hin und bittet um Rücksicht. 

Rücksicht hätten auch die Landwirte stets genommen, aber inzwischen scheint das Fass überzulaufen. „Wir haben immer mitgemacht und uns angepasst. Aber: Veränderungen müssen Sinn und Verstand haben und vor allem finanzierbar sein.“ Hennes Scheele aus Hassel freut sich über die Solidarität unter den Kollegen und die gute Organisation des Protests. „Aber das alles ist ja aus der Not heraus geboren.“ 

Ihm gingen die Vorhaben der Bundesregierung gegen den Strich, weil viel davon ideologisch geprägt sei. Es gehe „tierisch ins Geld“, sagt er. Schon jetzt habe man es mit Einkommenseinbußen von 30 bis 50 Prozent zu tun. Die Bauern sind also bereit, sich erneut zu Wort zu melden, sie stärken sich mit Kaffee und Brötchen, fahren los und füttern die WhatsApp-Gruppen mit weiteren Infos und Fotos von der Sternfahrt nach Bremen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Meistgelesene Artikel

Übrig bleiben Automaten: Sparkasse Rotenburg Osterholz schließt Filialen

Übrig bleiben Automaten: Sparkasse Rotenburg Osterholz schließt Filialen

Dritte Nacht der Ausbildung lockt rund 200 Besucher an

Dritte Nacht der Ausbildung lockt rund 200 Besucher an

Büttenrede mit Huhn

Büttenrede mit Huhn

Torjägerkanone geht erneut an Enno Koslowsky

Torjägerkanone geht erneut an Enno Koslowsky

Kommentare