Azubi vom Forstamt Rotenburg punktet beim bundesweiten Berufswettbewerb

Jan Rache ist unter den „Top 10“

+
Jan Rache demonstriert die „Fallkerbanlage“ für das Fällen von Bäumen.

Rotenburg - „Grüne Berufe sind voller Leben – Nachwuchs bringt frischen Wind“, lautete das Motto des Berufswettbewerbes der deutschen Landjugend 2015 – und Jan Rache, Auszubildender am Forstamt Rotenburg, bringt als einer der besten Nachwuchs-Forstwirten Deutschlands diese vitale Frische an die Wümme. Der 28-Jährige hatte sich als Landessieger Niedersachsen für den Bundesentscheid des Wettbewerbes der deutschen Landjugend qualifiziert und hat Anfang Juni in Rendsburg (Schleswig-Holstein) am Bundesentscheid teilgenommen. Er belegte den neunten Platz.

Der Azubi im dritten Lehrjahr bewies in Theorie und Praxis sein Können. Neben Muskelkraft und Koordination war Allgemeinwissen gefragt. Dabei sammelte Rache kräftig Punkte. „Ich konnte alles das, was mir mein Forstwirtschaftsmeister Peter Landig beigebracht hatte gut umsetzen“, so Rache. Im Finale demonstrierte der 28-Jährige, was er alles fachlich so drauf hatte. Er pflanzte unter anderem Sträucher in Linie und baute einen Fledermauskasten. Zusammenaddiert erreichte er 66,60 Punkte. Mit dem neunten Platz schaffte er es immerhin in die Top zehn der Nachwuchskräfte seines Fachs.

Übrigens: Rache ging es wie den meisten Teilnehmern nicht nur um den Wettbewerb, sondern auch darum, einen Blick über den Tellerrand zu wagen. „Das hat mit sehr viel Selbstvertrauen gegeben“, sagt Rache. Er fügt hinzu: „Der Berufswettbewerb ist eine gute Gelegenheit zu üben und sich auf die Prüfungssituation vorzubereiten“. Seine theoretische Prüfung hat Rache bereits hinter sich. Nun folgt in wenigen Wochen die praktische. Er würde sich freuen, wenn ihn danach das Forstamt übernimmt.

„Das Leistungsniveau beim Bundesentscheid war enorm. Viel beeindruckender waren aber der Zusammenhalt und das Miteinander“, war am Ende Kathrin Funk begeistert, Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Auto rutscht von nasser Straße: Schwangere schwer verletzt

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

Veranstalter erwartet 10.000 Besucher beim Ferdinands-Feld-Festival

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

22. Beeke-Festival begeistert Folklore-Fans in Scheeßel

Unbekannter lässt auf Grundstück einer Neu-Scheeßeler Familie Hasen frei

Unbekannter lässt auf Grundstück einer Neu-Scheeßeler Familie Hasen frei

Kommentare