Die Autorin Monika Feth war im Kantor-Helmke-Haus zu Gast

Erdbeerpflücker und Hitchcock

+
Die viel gelesene Jugendbuchautorin Monica Feth las am Mittwoch im Kantor-Helmke-Haus.

Rotenburg - Es hätte wohl schon ein bisschen mehr sein können. Lediglich zwölf Zuschauer kamen am Mittwoch ins Kantor-Helmke-Haus in Rotenburg, um die Bestseller-Autorin Monika Feth zu sehen und lesen zu hören. „Ich glaube, das letzte Mal habe ich vor 20 Jahren vor so wenig Leuten gelesen“, sagte sie. Feth tröstete sich und ihre Zuhörer mit der Intimität, die die an diesem Abend meist unbesetzten Stühle mit sich bringen können. „Wenn man vor 200 oder 300 Leuten liest“, so die Schriftstellerin, „kommt man mit den Zuhörern nicht ins Gespräch.“

Tatsächlich wirkte es oft so, als suche sie tatsächlich eher das Gespräch, als dass sie aus ihrem aktuellen Jugend-Thriller „Der Erdbeerpflücker“ lesen wollte. Stattdessen gewährte sie dem anwesenden Dutzend einen interessanten Einblick in ihre Arbeitsweise und erzählte, wie sie ihren Weg zum Schreiben fand und offenbarte den Zuhörern eine gewisse Affinität zu den Filmen Alfred Hitchcocks. Seine Methode, mit einfachen Mitteln ein hohes Maß an Spannung zu erzeugen, versuche sie auch in ihren Büchern anzuwenden.

Zum Schluss gewährte Feth ihren Fans noch einen kleinen Ausblick in neues Buch, das im August erscheint und sich in ihre „Jette-Reihe“ einfügt. Erst am Sonntag habe sie den letzten Punkt gesetzt, erzählte die Autorin.

mro

Mehr zum Thema:

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

CDU siegt bei Saar-Wahl - SPD profitiert nicht von Schulz

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

Hartmut Leefers: „Das ist ein schwieriger Prozess“

„Nicht akzeptabel“

„Nicht akzeptabel“

Kommentare