Ausstellung „Kunst trotz(t) Demenz“ in Stadtkirche und Kantor-Helmke-Haus / Symposium 2016 in Planung

Die Angst vor dem Vergessen im Visier

+
Peter Handrich (v.l.), Marlies Brüggemann, Michael Burgwald, Silke Carlsson, Manfred Kröger und Susanne Briese werben für die Ausstellung in Rotenburg.

Rotenburg - Das Forum Diakonie des Kirchenkreises Rotenburg will mit der Ausstellung „Kunst trotz(t) Demenz“ in Kooperation mit der Rotenburger Volkshochschule (VHS) von Dienstag, 6. Oktober, bis Donnerstag, 29. Oktober, Menschen aus Rotenburg und umzu an eine Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz heranführen, erklärt Sprecher Manfred Kröger. Zudem wolle der Kirchenkreis zum Nachdenken anregen und aufzeigen, wie unmittelbar und mittelbar Betroffene mit der Krankheit umzugehen lernen, hieß es während eines Pressegesprächs.

Gezeigt werden rund 50 Werke wie Zeichnungen, Gemälde und Fotografien zum Thema. In einigen Fällen ist die Erkrankung eines Angehörigen und deren Pflege Anlass für die künstlerische Auseinandersetzung mit Demenz gewesen. Es werde aber auch Kunst von Demenzkranken gezeigt, erklärte Kröger.

Im Rahmen der von der Diakonie Hessen und Nassau initiierten Ausstellung werde ein interessantes Beiprogramm angeboten. Vor der Vernissage findet am 6. Oktober um 17 Uhr ein Gottesdienst unter dem Titel „Vergiss-mein-nicht“ in der Stadtkirche statt. „In diesem explizit für und mit von Demenz betroffenen Menschen und deren Angehörigen gestalteten Gottesdienst, werden alle Beteiligten eine einfache Sprache wählen und auch der Ablauf wird klar verständlich sein“, erklärte Superintendentin Susanne Briese. Die anschließende Vernissage ist dann im Foyer des Kantor-Helmke-Hauses geplant. Die Ausstellung in der Stadtkirche und der VHS ist von montags bis donnerstags (8.30 bis 18 Uhr), freitags (8.30 bis 12 Uhr) und samstags (9 bis 12 Uhr) geöffnet.

Kaffee, Kuchen und Schlager sind am Mittwoch, 7. Oktober, ab 14 Uhr im Haus der Fachpflege, Am Kalandshof, angesagt. Unter dem Motto „Er hat ‘nen Knall“ werden die dementen Gäste mit Schlagern vergangener Zeiten an ihre Jugend erinnert.

Bereits am gleichen Morgen um 9.30 Uhr laden die Veranstalter zu einer dreistündigen kostenlosen Infoveranstaltung zum Thema „Demenz verstehen – Umgang und Kontakt zu Menschen mit Demenz“ ein. Die Referentin Antje Stoffregen gibt Tipps, wie jedermann sich verhalten sollte, der mit Demenzkranken in Berührung kommt. Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung bis Freitag, 2. Oktober, unter der Telefonnummer 04261/6303910, erwünscht.

Tags darauf beginnt um 19 Uhr in der Buchhandlung Müller eine Vorlesung mit Cornelia Mansfeld. „Viele Autoren haben sich literarisch damit auseinander gesetzt, wie es sich anfühlt und wie es herausfordert, den erkrankten Angehörigen zu verstehen und zu versorgen“, sagte Briese. Während der Lesung würden Erzählungen und Berichte der Schriftsteller vorgetragen. Auch dort wird um Anmeldung unter der Rufnummer 04261/2822 gebeten.

Am Donnerstag, 22. Oktober, ab 17 Uhr präsentiert die Demenz-Expertin Jeanette Mokosch aus Fintel in der Wohnanlage Hemphöfen in Rotenburg in einem Projekt Fotografien, Aquarelle sowie Collagen dementer Patienten aus der Tagespflege. „Dabei bleibt es der Fantasie des Betrachters überlassen, in den gezeigten Werken die Emotionen des Künstlers selbst zu entdecken“, erklärte Kröger.

In einem zweiten Projekt zeigt Mokosch Werke, die in einem anderen Kunstprojekt entstanden sind. Senioren aus verschiedenen Einrichtungen in Rotenburg haben diese in der „Bildnerischen Werkstatt“ gemalt.

Mit einer Finissage am Donnerstag, 29. Oktober, um 17 Uhr endet im Kantor-Helmke-Haus die Ausstellung. Die Superindentin plant für 2016 einen Fachtag „Demenz“. In einem Symposium sollen Experten und Fachleute zu Wort kommen, die beruflich mit Demenz zu tun haben.

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Chester Bennington beim Hurricane: „Einer der besten Auftritte“

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Kommentare