Mit Schubkarre und Gartenschere

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge dankt Soldaten für ihren Einsatz

Im Namen des Volksbundes dankte Hermann Luttmann (r.) den Soldaten für ihre Einsätze in Italien.
+
Im Namen des Volksbundes dankte Hermann Luttmann (r.) den Soldaten für ihre Einsätze in Italien.

Rotenburg – Auslandseinsätze sind für die Soldaten des Fallschirmjägerbataillons in Seedorf keine Seltenheit. Zwei etwas andere Einsätze absolvierten im August knapp zwei Dutzend Kameraden: Zur Unterstützung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge reisten sie für zwei Wochen nach Italien, um zwei Kriegsgräberstätten im Zweiten Weltkrieg gefallener Soldaten auf Vordermann zu bringen. Im Namen des Volksbundes dankte jetzt Hermann Luttmann den Soldaten für ihre Einsätze.

Elf Mitglieder waren am Futapass in einer Jugendbegegnungsstätte und ehemaligem Austragungsort von Jugendworkcamps untergebracht, deren Fundament es gegen Regen zu sichern galt. Die 1969 auf einer Bergkuppe zwischen Bologna und Florenz erbaute, spiralförmig angelegte Gedenkstätte mit 71 Grabenblöcken ist letzte Ruhestätte rund 30 800 Gefallener. Nach dem Setzen eines Betonfundaments und einer Kantsteinmauer wurden die Grabsteine ausgerichtet und begradigt.

Die Abordnung in Monte Cassino hatte nicht nur mit einem starken Gefälle und eher dürftigen Gerätschaften wie gerade mal einer Schubkarre zu kämpfen, sondern auch Temperaturen bis 36 Grad, weshalb Arbeitsbeginn in den frühen Morgenstunden war. Die Soldaten zelteten vor Ort, um Unterbringungskosten zu sparen. Hier galt es, die Anlage für mehr als 20 000 deutsche Kriegstote neu zu pflastern und die Zypressen auf dem ausgedehnten Terrain zu beschneiden, Kies aufzubringen und die Steine für die Wege neu einzuschlämmen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Clio kracht in Oldtimer-Traktor – begräbt Fahrer unter sich

Clio kracht in Oldtimer-Traktor – begräbt Fahrer unter sich

Clio kracht in Oldtimer-Traktor – begräbt Fahrer unter sich
Wie schafft man 2G-plus?

Wie schafft man 2G-plus?

Wie schafft man 2G-plus?
Jeddingen bekommt einen Dorfladen

Jeddingen bekommt einen Dorfladen

Jeddingen bekommt einen Dorfladen
Wegen 2G-plus: Bahnhofskneipe macht vorerst dicht

Wegen 2G-plus: Bahnhofskneipe macht vorerst dicht

Wegen 2G-plus: Bahnhofskneipe macht vorerst dicht

Kommentare