1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Rotenburg
  4. Rotenburg (Wümme)

Ausgelassene Maitour zum Bullensee

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rotenburg - Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.

Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
1 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
2 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
3 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
4 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
5 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
6 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
7 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
8 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
9 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
10 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
11 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
12 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
13 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
14 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
15 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
16 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
17 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
18 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
19 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
20 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
21 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
22 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
23 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
24 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
25 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
26 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
27 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
28 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
29 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
30 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
31 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
32 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
33 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
34 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
35 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
36 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
37 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
38 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
39 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
40 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
41 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
42 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
43 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
44 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
45 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
46 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
47 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
48 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
49 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
50 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
51 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
52 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
53 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
54 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
55 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
56 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
57 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
58 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
59 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
60 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
61 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
62 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
63 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
64 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
65 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
66 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
67 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
68 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
69 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
70 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
71 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
72 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
73 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
74 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
75 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
76 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
77 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
78 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
79 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
80 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
81 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
82 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
83 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
84 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
85 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
86 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
87 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
88 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
89 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
90 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
91 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
92 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
93 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
94 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
95 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
96 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
97 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
98 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
99 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
100 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
101 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
102 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
103 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
104 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein
Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber.
105 / 105Es dickes Lob von der Polizei und der Stadt Rotenburg für die zumeist jungen Wanderer zum Bullensee. Sowohl der Startpunkt in Stadt als auch die Strecke zum Bullensee blieb sauber. © Mediengruppe Kreiszeitung / Heinz Goldstein

Und wenn hier und da mal etwas Unrat herumlag, waren die ehrenamtlichen Müll-Sheriffs sofort zur Stelle und beseitigten das Übel. Einziger Wermutstropfen der Veranstaltung war, dass einige wenige Teilnehmer so viel getrunken hatten, dass sie als „Schnapsleichen“ mit dem Rettungswagen ins Rotenburger Diakonieklinikum gefahren werden mussten. Die Polizei meldete zudem eine Festnahme wegen Körperverletzung. 

go

Auch interessant

Kommentare