17. Auflage der Konzertreihe „Oper und Operette auf dem Bauernhof“ 

Am Ende wird es ungarisch

+
Rita Haase (Landfrau, v.l.), Matthias Dittrich (Volksbank), Carsten Hipp, Emmi Jessat (Landfrau), Adrian Rusnak, Annelore Holsten mit Enkel, Jörn Ehlers, Hans-Jürgen Holsten, Martina von Ahsen und Doris Rethmeier (Landfrau) vor der Scheune in Waffensen. 

Waffensen - Von Heinz Goldstein. Nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Die Vorbereitungen für die 17. Auflage von „Oper und Operette auf dem Bauernhof“ in der Remise des landwirtschaftlichen Anwesens der Familie Holsten in Waffensen haben gleich nach Beendigung der Konzertreihe 2016 begonnen. Damals sind die ersten Reservierungen für dieses Jahr gemacht worden. „Von den 1 500 Eintrittskarten für die drei Vorstellungen im Juni und Juli sind bereits 1 023 verkauft“, erklärte Annelore Holsten gestern beim Pressegespräch. Ein eindeutiger Beweis für die große Beliebtheit der Konzerte des Niedersächsischen Landvolks.

Die Arien aus Opern und Operetten sowie die Instrumentalstücke seien nicht nur für Fans der klassischen Musik ein Ohrenschmaus, weiß Jörn Ehlers, der Vorsitzende des Landvolk-Kreisverbandes Rotenburg-Verden, aus eigener Erfahrung. Er ist sich ganz sicher, dass am Ende alle Tickets verkauft sein werden.

Die knapp 500 Restkarten für die Vorstellungen am Freitag, 30 Juni (19.30 Uhr), Sonnabend, 1. Juli (19.30 Uhr), und Sonntag, 2. Juli (15.30 Uhr), werden ab Montag, 24. April, in allen Geschäftsstellen der Volksbank Wümme-Wieste zum Verkauf angeboten. Der Preis pro Ticket beträgt 23 Euro. „Sie sind schnell vergriffen“, sagt das Ehepaar Annelore und Hans-Jürgen Holsten mit der Erfahrung der vergangenen Jahre und gibt Freunden der klassischen Musik den Rat, nicht zu lange mit dem Kauf zu warten.

Der neue musikalische Leiter Adrian Rusnak, der in diesem Jahr das erste Mal die Fäden der Organisation in der Hand hat, verspricht ein Konzert, das genau den Nerv des Publikums treffen wird. Was in Waffensen Anklang findet, weiß Rusnak seit seiner Kindheit – seit Jahren hat er seinen Vater Laszlo bei dessen Konzerten dort als Zuschauer begleitet. Bis zur Premiere wird nun etwas Ruhe auf dem Holsten-Hof eintreten. Dann aber, zwei bis drei Wochen vor Beginn, geht das emsige Treiben in der Maschinenhalle los. Rund 20 Helfer aus dem Freundeskreis der Familie sind dann damit beschäftigt, die Remise in einen Konzertsaal mit ländlichem Ambiente zu verwandeln. Es ist ihnen bisher immer gelungen, eine Atmosphäre zu schaffen, die Publikum und Künstler gleichermaßen begeistert, so Carsten Hipp, Geschäftsführer beim Landvolk.

Der musikalische Leiter, Dirigent und Pianist Rusnak hat so einige klassische Schmankerl gemeinsam mit dem Organisationsteam zu einem Potpourri zusammengestellt. Rusnak hat in Bremen Musik studiert und feierte bereits große Erfolge als Dirigent und Pianist an einigen norddeutschen Bühnen. Die Moderation liegt zum elften Mal in der Hand von Martina von Ahsen. Es singen die vielfach ausgezeichnete Sopranistin Szabina Schnöller aus Budapest, der an vielen Bühnen tätige Tenor Arturo Martin und der international erfolgreiche Bariton Äneas Humm. Die Instrumentalisten sind Arevik Kachatryan (Flöte) und Laszlo Rusnak (Violine), der bereits seit mehr als zehn Jahren in Waffensen dabei ist. Zudem werden Alexandra Wiese und Theresa Sauerland (Querflöten) von der Kreismusikschule spielen.

Im ersten Teil des Konzertes sind Arien und Instrumentaltücke aus Opern von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini und George Bizet zu hören, gefolgt von Melodien aus Operetten von Federico Moreno Torroba und Pablo Sorozábal. Zum Ende wird es ungarisch mit der „Gräfin Mariza“ von Emmerich Kálmán sowie einem Medley feuriger „Zigeunerlieder“, wie es heißt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

Tausende Besucher bei neunter Auflage von „La Strada unterwegs“ in Rotenburg

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Kommentare