„RoBBy II“ vor 100 Gästen feierlich getauft und offiziell in Betrieb genommen

Auch Bürgermeister fährt Bürgerbus

Bei der Taufe des neuen Bürgerbusses für Rotenburg posieren fürs Erinnerungsfoto Bernhard Franz (von rechts), Lieselotto Mehling, Christa Lange, Sybille Meyer und Bernadette Nadermann. - Foto: Klein

Rotenburg - Von Manfred Klein. Das städtische Linientaxi „Bürgerbus“ hat Zuwachs bekommen. Am Sonntag Mittag bekam der Verein Bürgerbus unter Vorsitz von Bernhard Franz in einer Feierstunde auf dem Pferdemarkt sein zweites Fahrzeug für das Chauffieren der Menschen durch das Stadtgebiet überreicht. Erste Stadträtin Bernadette Nadermann und Franz tauften das Gefährt mit Mineralwasser aus dem Pappbecher auf den Namen „RoBBy II“.

Im Beisein von mehr als 100 Gästen, darunter Vertreter von elf anderen Bürgerbusvereinen aus der Region (unter anderem Scheeßel, Visselhövede, Sottrum, Fischerhude, Faßberg und Achim), würdigte Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber (SPD) die ehrenamtliche und unentgeltliche Arbeit der Bürgerbusbetreiber.

Bei der Finanzierung des zweiten Busses habe das Land Niedersachsen entscheidend mitgeholfen und zu den Gesamtkosten der Anschaffung (92.380 Euro netto) – wie schon beim ersten Bus – 64.500 Euro dazu gegeben. Der Landkreis Rotenburg förderte den Kauf des zweiten Busses erneut mit 20.000 Euro. Die fehlende Differenz von knapp 8.000 Euro kam mit politischem Einvernehmen des Rates aus dem Stadtsäckel. Der Bürgerbus, so Weber, sei „ein gutes Stück Lebensqualität für Rotenburg“.

Franz und Weber lobten in diesem Zusammenhang die enge und erfolgreiche Kooperation des Bürgerbusvereins mit dem Fahrdienst Julia-Reisen, Rotenburg, der dann einspringe, wenn das Gefährt wegen Sondereinsätzen überlastet sei.

Als Hauptsponsor in der Förderung des laufenden Betriebs von Bürgerbussen in der Region tut sich die Volksbank Wümme-Wieste in Sottrum hervor. „Das machen wir gerne“, wie Volksbankvorstand Matthias Dittrich betonte, „weil das Ehrenamt hier Hervorragendes leistet“. Das Ziel einer lückenlosen Bürgerbusabdeckung von Fischerhude bis Fintel sei „fast geschafft“, so Dittrich.

Der Bürgerbusverein Loccum hatte als Gastgeschenk für die Rotenburger Busbetreiber ein Sparschwein mitgebracht, das als Spendengefäß im Cockpit des Busses mitgeführt werden sollte. „Damit finanzieren wir unser jährliches Sommerfest im Verein“, hieß es. Dazu überreichten die Loccumer Gäste an Bernhard Franz 101 Cent „Startkapital für RoBBy III“.

Den Taufsegen für den neuen Bürgerbus sprach Sybille Meyer, stellvertretende Vorsitzende des kreisstädtischen Bürgerbusvereins. Mittlerweile habe der Bürgerbus Rotenburg in den dreieinhalb Jahren seit Indienststellung 48.000 Fahrgäste befördert, berichtete Bernhard Franz. „Bis Anfang Juli werden wir die Marke 50.000 wohl schaffen.“ Franz begrüßte in diesem Zusammenhang zwei Vielfahrer: Lieselotte Mehling, die als 10.000. Fahrgast, und Christa Lange, die bereits als 20.000. Fahrgast vom Bürgerbusverein geehrt worden sind.

Franz merkte lobend an, dass Bürgermeister Weber es sich nicht nehmen lässt, einmal im Monat den Bürgerbus selbst zu lenken. Heute hat der Trägerverein 35 Fahrer, so Franz, die die beiden Linien 802 (City) und 803 (Stadt mit Unterstedt) im Wechsel betreuen. „Wir brauchen aber weitere Fahrer“, merkte Fahrdienstleiter Hermann Martin gegenüber der Kreiszeitung an. Wer Interesse hat und sich informieren möchte, könne sich bei ihm über Telefon 0171 / 4245508 melden oder die Sprechzeiten in der Geschäftsstelle des Bürgerbusvereins, Wallbergstraße 9 in Rotenburg, Telefon 04261/4140653, immer dienstags, 9.30 bis 10.30 Uhr, nutzen.

www.buergerbus-rotenburg.de

Mehr zum Thema:

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

Meistgelesene Artikel

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Zurück zum alten System: Eingangsstufe hat ausgedient

Ein Schauspiel in neun Akten

Ein Schauspiel in neun Akten

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug mit 70 Fahrgästen in Rotenburg gestoppt

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Feuerengel feiert Geburtstag in Scheeßel

Kommentare