Bundespolizei erlässt Einschränkungen in den Zügen von und nach Hamburg

Alkoholverbot zum Nordderby

In den Zügen von und nach Hamburg gelten am Freitag wegen des Nordderbys einige Einschränkungen. - Foto: Menker

Rotenburg - Das Nordderby in der Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und dem Werder Bremen am Freitagabend im Hamburger Volksparkstadion hat auch dieses Mal wieder Auswirkungen auf den Schienenverkehr zwischen den beiden Hansestädten.

So hat die Bundespolizei in einer Allgemeinverfügung für Freitag von 16 bis 19.30 Uhr sowie von 22 bis 2 Uhr am Samstagmorgen ein generelles Verbot von Alkohol, Glasflaschen und Dosen, pyrotechnischer Gegenstände, Vermummungsgegenstände sowie Schutzbewaffnung ausgesprochen.

Fünf Bahnhöfe im Landkreis betroffen

Hiervon betroffen sind alle von und nach Hamburg fahrenden Züge mit Ausnahme des Fernverkehrs sowie die Bahnhöfe an diesen Strecken. Im Landkreis Rotenburg gilt die Regelung für die Bahnhöfe Sottrum, Rotenburg, Scheeßel, Lauenbrück und Visselhövede.

Wer sich nicht daran hält, dem drohe ein Zwangsgeld in Höhe von 250 Euro, so die Bundespolizei. Zudem könne die Weiterfahrt untersagt werden. Die Beamten empfehlen, gegebenenfalls Alternativen bei der An- und Abreise zu prüfen. Die Allgemeinverfügung ist im Internet einsehbar.  mro

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schüler erteilen Rassismus einen Platzverweis

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Schnelles Internet für 2 000 Haushalte

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Westervesede: Noch jede Menge Müll vom Hurricane-Festival 2016 

Lkw-Fahrer erleidet Schlaganfall auf A1

Lkw-Fahrer erleidet Schlaganfall auf A1

Kommentare