Beschäftigte schreiben ihre Forderungen auf

„Aktive Mittagspause“: Verdi stimmt auf kommende Tarifverhandlungen ein

Die Mitarbeiter schreiben ihre Forderungen auf Luftballons.
+
Die Mitarbeiter schreiben ihre Forderungen auf Luftballons.

Rotenburg – Am Montag starten die Tarifverhandlungen für die Diakonie in Niedersachsen, und um darauf aufmerksam zu machen, hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi zu einer „Aktiven Mittagspause“ am Kreisel beim Rotenburger Diakonieklinikum aufgerufen. Die Resonanz am Freitagmittag war sehr gut, zeigt sich Torsten Rathje, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung des Diakonieklinikums zufrieden.

„Das ist ein niedrigschwelliges Angebot für die Mitarbeitenden“, freute sich Rathje, dass viele die Zeit nutzten, um sich an der Verdi-Aktion zu beteiligen. Rund 150 waren es, teilte Verdi mit. Die Mitarbeiter erhielten neben Informationen zu den anstehenden Verhandlungen Luftballons, auf denen sie ihre Forderungen notieren sollten. Einen Forderungskatalog gebe es bereits, doch auch das, was in der „Aktiven Mittagspause“ noch angesprochen wurde, soll in den Verhandlungen berücksichtigt werden. In erster Linie allerdings sei es bei der Aktion, an der sich Beschäftigte des Krankenhauses, der Mutterhauses und der Rotenburger Werke beteiligten, darum gegangen, dass die Themen im Gespräch bleiben.

Gefordert werden unter anderem fünf Prozent mehr Geld beziehungsweise mindestens 150 Euro. „So ein Sockelbetrag ist wichtig, gerade für die unteren Lohngruppen“, ergänzte Rathje, der mit Michael Kassube, Anne Thies und Hans Pähler auch in der Tarifkommission sitzt und an den Verhandlungen beteiligt ist. Außerdem geht es um die Zuschläge für Wochenend- und Feiertagsdienste. Nicht zuletzt soll auch eine Corona-Sonderzahlung verhandelt werden – unabhängig von der gesetzlichen Prämie. Rathje und Kassube betonten, dass es dieses Mal ein Novum gibt: Die Verhandlungen starten, ehe der Vertrag endet. Insgesamt sind sie gespannt auf die Gespräche, die dieses Mal durch die Corona-Krise unter besonderen Umständen stattfinden werden. Es lasse sich schwer abschätzen, wie sich das auswirkt, meinte Rathje.

Insgesamt 150 Mitarbeiter beteiligen sich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sanierung der Bundesstraße mit Radweg in Sottrum beginnt Mitte August

Sanierung der Bundesstraße mit Radweg in Sottrum beginnt Mitte August

Sanierung der Bundesstraße mit Radweg in Sottrum beginnt Mitte August
Ferdinands-Feld-Festival an drei Wochenenden auf dem Flugplatz Rotenburg

Ferdinands-Feld-Festival an drei Wochenenden auf dem Flugplatz Rotenburg

Ferdinands-Feld-Festival an drei Wochenenden auf dem Flugplatz Rotenburg
Feuerwehreinsatz in Zeven: Kita in Flammen – hoher Schaden

Feuerwehreinsatz in Zeven: Kita in Flammen – hoher Schaden

Feuerwehreinsatz in Zeven: Kita in Flammen – hoher Schaden
Ehepaar Norden gibt Lütje Isdeel in Fintel wegen benachbarten Bautätigkeiten auf

Ehepaar Norden gibt Lütje Isdeel in Fintel wegen benachbarten Bautätigkeiten auf

Ehepaar Norden gibt Lütje Isdeel in Fintel wegen benachbarten Bautätigkeiten auf

Kommentare