Workshop im MGH-Waffensen für krebskranke Menschen, deren Angehörige und Freunde

Ablenkung durch Kreativität

+
Samis Obst (l.) und Marion Katz laden zu dem etwas anderen Workshop „Fahnen fürs Leben“ ins Mehrgenerationenhaus in Waffensen ein. 

Waffensen - Das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Waffensen bietet im Juni einen ganz besonderen Workshop an. Eingeladen sind krebskranke Menschen, deren Angehörige, Freunde oder auch Therapeuten, auf kleinen Flaggen ihre Gefühle zu malen. Die kleinen Fahnen erinnern an tibetanische Gebetsfahnen und sind nicht als Schmuck gedacht.

„Sie sollen Träume, Sehnsüchte, Wünsche, Ängste und Hoffnungen der Betroffenen ausdrücken“, erklärt Mitinitiatorin Marion Katz. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie gut es tut, bei Krebserkrankung durch Kreativität Ablenkung zu finden. Schönes und Hoffnung sollen in den Workshops im Vordergrund stehen, so Katz. Samis Obst, Marion Katz und Heike Fano, aller aus Ottersberg, stehen in unserer Region für eine weltweite Vernetzung von Menschen, die direkt oder indirekt von Krebs betroffen sind – das Projekt „Fahnen fürs Leben“. Der Fantasie der Teilnehmer würden keine Grenzen gesetzt.

Gabriele Heyd aus Tübingen hat 2013 bei einem Besuch in Kalifornien dieses spannende Projekt kennengelernt und nach Deutschland geholt. Dort nennt man es „Hope Made Visible“ (Hoffnung sichtbar machen). Die Idee lehnt sich an das Konzept der tibetanischen Gebetsfahnen an. Die kleinen Flaggen werden in Museen, Galerien und Krankenhäusern gezeigt, weiß die Ottersbergerin Obst.

Das Format der Fahnen ist kaum größer als DIN A5, und in der Wahl des Materials gibt es keine Grenzen. „Von vorangegangenen Workshops in der Region haben wir bereits ganz aufwendig gestaltete Fahnen, die dabei als kleine Kunstwerke überzeugen. Andere beeindrucken durch ihre emotionale Wucht“, erklärt Katz.

„Wir arbeiten hauptsächlich auf Stoffen mit Acrylfarben. Wir malen, collagieren, nähen und sticken“, so die beiden Leiterinnen des MGH-Workshops. Das Material wird gestellt. Wer will, kann sich auch individuell seinen Fahnenstoff mitbringen. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Der Kurs findet am Sonntag, 11. Juni, von 10 bis 13 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Waffensen statt. Anmeldung bis zum 2. Juni bei Heike Fano unter der Mobil-Telefonnummer 0175 / 2545223. 

go

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

Rotenburger Werke feiern das Sommerfest an der Lindenstraße

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

„La Strada – Straßenzirkus“ startet Freitagabend

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Nach dem Starkregen: Auto durch Gullydeckel beschädigt

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Bundestagsabgeordnete Kathrin Rösel und Lars Klingbeil stellen sich Fragen der Schüler

Kommentare